präsentiert von
Menü
Inside

DFL terminiert Spieltage 12 bis 17

Mit zwei Abendspielen innerhalb von vier Tagen verabschiedet sich der FC Bayern in dieser Saison in die Winterpause. Am Dienstag, den 16. Dezember empfängt der Rekordmeister den SC Freiburg (Anstoß 20:00 Uhr) im Rahmen des 16. Spieltags in der Allianz Arena, drei Tage später beschließt der FCB sein Fußballjahr mit dem Gastspiel beim 1. FSV Mainz 05 (20:30 Uhr). Das gab die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Donnerstag mit der Veröffentlichung der Spieltage 12 bis 17 bekannt. Vor der Begegnung mit den Breisgauern spielt der FCB ab dem 12. Spieltag jeweils samstags. Einen Überblick über die Ansetzung finden sie HIER.

Trainingsfreier Tag an der Säbener

Noch einmal durchschnaufen und Kräfte sammeln hieß es am Donnerstag beim FC Bayern an der Säbener Straße. Zwei Tage nach dem Erklimmen der Tabellenspitze durch ein 4:0 gegen Aufsteiger SC Paderborn gewährte Trainer Pep Guardiola seinen Spielern einen trainingsfreien Tag, ehe am Freitag die Vorbereitung auf den Auswärts-Doppelpack mit den Spielen beim 1. FC Köln (Samstag) und bei ZSKA Moskau (Dienstag) beginnt.

FCB-Frauen stoppen Wolfsburgs Siegesserie

Die Fußballfrauen des FC Bayern haben die Siegesserie von Titelverteidiger VfL Wolfsburg gestoppt. In der Spitzenpartie des 4. Spieltags kam der Champions-League-Sieger nicht über ein 0:0 gegen die FCB-Frauen hinaus und musste nach zuletzt 13 Siegen hintereinander die ersten Punktverluste in der Bundesliga hinnehmen. „Wir haben Wolfsburg nicht ins Spiel kommen lassen und die besseren Chancen gehabt. Eine tolle Leistung von meiner Mannschaft“, freute sich FCB-Trainer Thomas Wörle, dessen Team sich den Punktgewinn dank einer disziplinierten und geschlossenen Mannschaftsleitung redlich verdiente. In der Tabelle behauptete der FCB, für den Vanessa Bürki in Wolfsburg ihr 150. Spiel bestritt, den dritten Tabellenplatz.

U19 unterliegt im Derby

Unglückliche Derby-Niederlage für die U19 des FC Bayern. In einer Nachholpartie des 1. Spieltags der A-Junioren-Bundesliga unterlag die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel dem Lokalrivalen TSV 1860 München mit 0:1 (0:0) und verpasste damit die Gelegenheit, in der Tabelle auf Platz zwei vorzurücken. Vor rund 800 Zuschauern im gut besuchten Sportpark Heimstetten war der FCB-Nachwuchs über die gesamte Spielzeit die klar bessere Mannschaft, schaffte es aber nicht, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Zahlreiche hochkarätige Torchancen wurden ausgelassen. Der Siegtreffer für die Löwen durch Christoph Greger fiel in der 82. Minute im Anschluss an eine Standardsituation.

Basketball: Meister startet in die Saison

Deutschlands Fußball-Hauptstadt ist seit diesem Sommer zugleich Basketball-Hauptstadt, denn die Korbjäger des FC Bayern haben erstmals seit 59 Jahren die Deutsche Meisterschaft nach München geholt. Am kommenden Donnerstag, 2. Oktober beginnt für die Bayern die Mission Titelverteidigung: Zu Gast ist beim Start in die neue Bundesligasaison der Mitteldeutsche BC, das Spiel beginnt um 20.30 Uhr. Und auch in der Euroleague wollen die Bayern wie schon in ihrem Premierenjahr auch auf europäischem Parkett für Furore sorgen. Doch die Vorrunde hat es in sich, denn die fünf Gruppengegner - der FC Barcelona, Fenerbahce Istanbul, Armani Mailand, Panathinaikos Athen sowie Turow Zgorzelec aus Polen - sind allesamt Landesmeister. Ihr erstes Heimspiel in der Königsklasse bestreitet der FCBB am 23.Oktober (20 Uhr) gegen Athen.

Sichern Sie sich also Ihre Tickets für den Audi Dome oder am besten eine Dauerkarte mit vielen Vorteilen. Infos im Internet unter tickets.fcb-basketball.de oder über die Bestellhotline 01806 / 999 000 089 (0,20 EUR/Anruf aus Festnetz). 

Weitere Inhalte