präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U19 gewinnt Testspiel, U16 mit hoher Niederlage

179 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

Die A-Junioren des FC Bayern nutzten das spielfreie Wochenende für ein Testspiel. Auf der Anlage der Sportschule Oberhaching setzte sich das Team von Trainer Heiko Vogel mit 2:1 (1:0) gegen eine Auswahl des Bayerischen-Fußball-Verbandes durch. Die Bayern gingen durch Michael Molata in Führung. Nach der Pause erhöhte Felix Pohl per Strafstoß auf 2:0. In der zweiten Halbzeit gab Vogel vielen Spielern, die zuletzt angeschlagen waren, die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln. Dadurch kam der Gegner besser in die Partie und markierte den Anschlusstreffer. Gegen Ende der Partie ließen die Kräfte auf beiden Seiten nach, die U19 verteidigte die knappe Führung bis zum Schlusspfiff. „In den ersten 45 Minuten haben wir das Spiel kontrolliert. Nach dem Seitenwechsel haben wir dann etwas die Zielstrebigkeit verloren“, so Vogel.

U17 mit weißer Weste

Viertes Spiel, vierter Sieg! Trotz Verletzungssorgen setzte sich die U17 des FC Bayern am Samstag beim Bundesliga-Aufsteiger SSV Ulm 1846 mit 4:2 (1:1) durch. Marco Stefandl (21. Minute) brachte den FCB in Front, den Spatzen gelang durch einen Konter vor dem Wechsel der Ausgleich. Nach der Pause spielten die Münchner ihre spielerische Überlegenheit aus. Stefandl (50./Foulelfmeter) erzielte die erneute Führung, ehe Mario Crnicki (55./65.) mit einem Doppelpack für die Entscheidung sorgte. Der Ulmer Anschlusstreffer war nur noch Ergebniskorrektur. „Wir haben gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner eine gute Leistung gezeigt. Wo wir wirklich stehen, wird sich aber erst in den nächsten Partien zeigen“, sagte FCB-Coach Heiko Herrlich. Mit der maximalen Punkteausbeute von zwölf Zählern liegen die Bayern  in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest auf Platz zwei - hinter Eintracht Frankfurt, das die um einen Treffer bessere Tordifferenz aufweist.

U16 verliert deutlich

Zum Saisonauftakt der Bayernliga musste die Mannschaft von Sebastian Dremmler eine herbe 0:7 (0:0)-Niederlage gegen den FSV Erlangen-Bruck einstecken. Die Bayern starteten gut in die Partie und hatten im ersten Spielabschnitt drei aussichtsreiche Tormöglichkeiten, um in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel nahm der Spielverlauf eine kuriose Wende. Ein Eigentor der Hausherren, dazu ein Gegentor nach einem Konter, vier Treffer nach Standardsituationen und ein Elfmeter besiegelten die am Ende zu hoch ausgefallene Niederlage. „Wir haben in der zweiten Halbzeit komplett die Ordnung verloren und gerade bei den Standardsituationen desolat agiert“, sagte ein enttäuschter Dremmler nach dem Abpfiff.

U15 holt Remis

Die C-Junioren sind mit einem Punkt in die neue Spielzeit gestartet. Beim 1. FC Nürnberg kam die Mannschaft von Coach Peter Wenninger zu einem 2:2 (2:2)-Unentschieden. Die Franken hatten zu Beginn mehr Spielanteile und gingen folglich in Führung. Danach kamen die Bayern besser ins Spiel und drehten die Partie durch zwei schnelle Treffer von Alexander Nitzl (16.) und Antonio Trograncic (22.). Den Gastgebern gelang vor dem Halbzeitpfiff noch der Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt waren es wieder die Nürnberger, die den besseren Start erwischten, die Bayern-Abwehr stand aber sicher. Kurz vor dem Ende hatten die Münchener noch drei Möglichkeiten, die Partie für sich zu entscheiden, es sollte aber beim Remis bleiben. „Wir haben phasenweise gut gespielt, aber insgesamt gegen einen starken Gegner nur eine durchschnittliche Leistung abgeliefert“, analysierte Wenninger.

U12 gewinnt Turnier

Starker Auftritt der Mannschaft von Trainer Stefan Hartl. Am Samstag sicherten sich die E-Junioren den Titel beim Eintagesturnier in Schloßberg. In der Vorrunde blieb das Team durch Siege über Gastgeber Schloßberg (1:0) und Ötting (1:0) sowie ein Unentschieden gegen Landshut (0:0) unbesiegt. Im Semifinale setzten sich die Bayern souverän mit 2:0 gegen die Spielvereinigung Unterhaching durch, ehe der Turniersieg durch einen 2:1-Endspielerfolg gegen Issing perfekt gemacht wurde. Lennart Staudigl war mit zwei Treffern der erfolgreichste Bayern-Akteur.

U11 startet erfolgreich

Guter Auftakt! Mit dem neuen Trainergespann David Niedermeier und Önder Nazligül besiegte die U11 des FC Bayern im ersten offiziellen Spiel nach der Sommerpause den FC Augsburg mit 7:3 (5:0). In einer starken ersten Halbzeit an der Säbener Straße stellten Antonius von Gleichenstein mit einem Doppelpack, Marius Wörl, Aleksander Pavlovic und Nils Ortel die Weichen für die E-Junioren des Rekordmeisters bereits früh auf Sieg. Im zweiten Spielabschnitt schraubten Jonas Lindermann und Quirin Hofer das Ergebnis in die Höhe. „Das war eine überzeugende Partie von uns und zugleich ein guter Einstand“, sagten Niedermeier und Nazligül unisono nach dem Abpfiff.

Weitere Inhalte