präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Erste Niederlage für U19, U17 siegt im Testspiel

179 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

U19 mit missglückter Generalprobe

Erste Saisonniederlage für die U19 des FC Bayern. Vier Tage vor dem ersten Gruppenspiel in der UEFA Youth League gegen Manchester City unterlag das Team von Trainer Heiko Vogel dem 1. FSV Mainz 05 mit 2:4 (0:1) und musste die Rheinhessen in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Nach einem 0:1-Pausenrückstand gelang Marco Pfab (51.) kurz nach Wiederbeginn der Ausgleich. Doch durch einen Doppelschlag (56./62.) gingen die Gäste erneut in Führung. Zwar konnte Daniel Hägler in der 72. Minute auf 2:3 verkürzen, in der Schlussphase mussten die Münchner aber noch den Treffer zum 2:4-Endstand hinnehmen (85.).

U17 siegt im Testspiel

Das Team von Heiko Herrlich nutzte das spielfreie Wochenende zu einem Testspiel gegen den japanischen Klub Kasiwa Reysol. Dabei behielten die B-Junioren des FCB in einer torreichen Partie mit 5:3 die Oberhand. Auf dem Trainingsgelände des Rekordmeisters trafen Fabian Benko (18./27.) und Marco Stefandl (25./58.) jeweils doppelt für ihre Mannschaft. Das fünfte Tor steuerte Stürmer Mario Crnicki (48.) bei. „Das war heute ein guter Test. Der Gegner hat uns viel abverlangt, dennoch geht der Sieg am Ende vollkommen in Ordnung“, betonte Herrlich im Anschluss.

U16 holt ersten Zähler

In einer hart umkämpften Partie kam die U16 des FC Bayern am Sonntag zum ersten Punktgewinn in der noch jungen Saison. An der Säbener Straße trennte sich die Mannschaft von Trainer Sebastian Dremmler vom FC Ingolstadt am Ende leistungsgerecht mit einem 1:1 (0:0)-Unentschieden. Manuel Wintzheimer brachte die Bayern in der 58. Spielminute in Führung, die Gäste kamen in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Dominik Schröder noch zum Ausgleich. „Es ist natürlich ärgerlich, in der Schlussphase noch den Gegentreffer zu kassieren, aber ich muss meinem Team ein großes Kompliment machen. Nach der hohen Niederlage der vergangenen Woche haben wir eine tolle Moral und viel Leidenschaft bewiesen. Hut ab“, sagte Dremmler, der aufgrund von Verletzungsproblemen nur einen Spieler auf der Bank hatte, nach dem Abpfiff.

U15 feiert Heimsieg

Die C-Junioren des FC Bayern haben am zweiten Spieltag der Regionalliga Süd den ersten Dreier eingefahren. Die Mannschaft von Coach Peter Wenninger besiegte am Samstag den FC Ingolstadt nach torloser erster Hälfte am Ende klar mit 3:0 (0:0). Franck Evina brachte die Gastgeber mit einem Doppelpack in Führung (38./43.). Kurz darauf stellte Marcel Zylla mit seinem Treffer (45.) die Weichen endgültig auf Sieg. Mit nunmehr vier Punkten rangiert die U15 auf dem dritten Tabellenplatz. „Wir haben verdient gewonnen und über das gesamte Spiel nur eine Torchance zugelassen“, analysierte Wenninger nach dem Spiel.

U14 verliert klar

„Vorne zu harmlos und hinten nicht nah genug am Gegenspieler“ - so lautete das Fazit von U14-Coach Harald Cerny nach der deutlichen 0:4 (0:2)-Niederlage gegen den FC Dingolfing. Nachdem die Bayern in der Anfangsphase zwei gute Gelegenheiten nicht in Tore ummünzen konnten, trafen die Dingolfinger noch vor der Pause ihrerseits zwei Mal ins Schwarze. Auch in der zweiten Halbzeit wollte sich bei den Münchnern kein Spielfluss einstellen - im Gegenteil: Zwei weitere Schnitzer in der Hintermannschaft der Bayern besiegelten die auch in der Höhe verdiente Niederlage. „Wir sind natürlich alle enttäuscht, aber jetzt gilt es, den Blick wieder aufzurichten und nach vorne zu schauen“, sagte Cerny nach der Partie.

U13 mit Platz zehn

Die von Stephan Beckenbauer gecoachte U13 des FC Bayern erreichte beim Challenger Cup den zehnten Platz. In der Vorrunde scheiterten die D-Junioren aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Fürstenfeldbruck und schieden aus. In der Trostrunde blieben die Bayern durch Siege über die JFG Hofoldinger Forst (3:0), Sturm Graz (2:1) und einem Remis gegen die SpVgg Unterhaching (0:0) ungeschlagen und erreichten das Spiel um Platz neun. Dort mussten sie sich Red Bull Salzburg allerdings mit 1:3 geschlagen geben. Berkant Barin war mit drei Treffern bester Torschütze seines Teams.

U11 landet im Mittelfeld

Beim Zweitagesturnier in Sonderbuch bei Ulm belegten die E-Junioren des FC Bayern den 19. Platz im 32 Mannschaften starken Teilnehmerfeld. Nachdem sich die Mannschaft des neuen Trainergespanns David Niedermeier und Önder Nazligül in der Vorrunde durch sechs Siege und zwei Unentschieden souverän für die Hauptrunde qualifiziert hatte, lief es am zweiten Turniertag weniger gut. Mit vier Zählern aus drei Partien schieden die Bayern aus und mussten in die Platzierungsrunde, die am Ende versöhnlich mit fünf Siegen und einer unglücklichen Niederlage im Elfmeterschießen mit dem 19. Rang abgeschlossen wurde.

U10 holt Titel

Turniererfolg für die Mannschaft von Daniel Mömkes. Die U10 sicherte sich beim Wettbewerb in Graz den ersten Platz. Nach einer ungeschlagenen Vorrunde mit fünf Siegen und zwei Unentschieden, marschierten die Bayern souverän weiter bis in das Endspiel, das mit 2:1 gegen Hadjuk Split siegreich gestaltet werden konnte. Yildiz Kenan war mit 6 Toren bester Torschütze auf Seiten der Münchner.

U9 zweimal siegreich

Die von Christian Hufnagel trainierten F-Junioren feierten am Wochenende zwei hohe Siege. Am Samstag besiegten die Bayern den TSV Milbertshofen auf dem Kunstrasen an der Säbener Straße mit 6:3. Einen Tag später setzte sich das Team souverän mit 11:1 gegen den FC Ismaning durch.

Weitere Inhalte