präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U16 feiert ersten Saisonsieg

179 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

U17 teilt Punkte in Frankfurt

Nach fünf Siegen in fünf Spielen musste der Nachwuchs des FC Bayern in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest erstmals die Punkte teilen. Im Topspiel des sechsten Spieltags trennte sich das Team von Trainer Heiko Herrlich am Sonntag auf fremden Platz mit 1:1 (1:0)-Unentschieden von Eintracht Frankfurt. Mario Crnicki (12.) brachte die Bayern früh in Führung, mit dem ersten Torschuss kamen die Frankfurter im zweiten Spielabschnitt zum überraschenden Ausgleich. „Es war ein Spiel auf ein Tor, daher bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Wir hatten hier die große Chance, unsere Serie weiter auszubauen. Ich kann meiner Elf aber keinen Vorwurf machen, weil sie alles versucht hat“, sagte Herrlich nach dem Schlusspfiff. Nach fünf Siegen in Folge reichte der Zähler gegen die Hessen dennoch, um weiterhin die Tabellenspitze zu behaupten.

U16 holt ersten Saisonsieg

Es geht doch! Die U16 des FC Bayern besiegte am Sonntag den TSV 1860 Rosenheim deutlich mit 5:0 (2:0) und feierte dadurch den ersten Dreier der noch jungen Saison. Benjamin Hadzic (32.) und Manuel Wintzheimer (37.) sorgten mit ihren Treffern für eine beruhigende Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel schraubten Meritan Shabani (48.), Maximilian Franzke (54.) und erneut Hadzic (75.) das Ergebnis für das Team von Coach Sebastian Dremmler in die Höhe. Mit nunmehr vier Punkten klettert die U16 des FC Bayern in der Bayernliga vorläufig auf Tabellenplatz acht. „Der Sieg tut gut und wird uns Selbstvertrauen für die kommenden Partien geben“, sagte Dremmler im Anschluss.

U15 verliert knapp

Die Mannschaft von Trainer Peter Wenninger kassierte am 4. Spieltag der Regionalliga Süd die erste Saisonniederlage. Auf dem heimischen Kunstrasen an der Säbener Straße mussten sich die C-Junioren des FC Bayern am Samstag dem VfB Stuttgart mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Die Schwaben erzielten den Treffer des Tages bereits vor der Pause. Durch die Niederlage rutschten die Münchner auf den fünften Rang in der Tabelle ab und weisen nun drei Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer aus Stuttgart auf. „Die Niederlage ist unglücklich, wirft uns aber nicht um. Wir blicken nach vorne“, analysierte Wenninger nach dem Abpfiff.

U14 feiert Kantersieg

Starke Leistung der C2-Junioren des FC Bayern. Das Team von Trainer Harald Cerny gewann am 4. Spieltag der Bayernliga deutlich mit 8:1 (3:0) gegen die Spielvereinigung Landshut. Benedict Hollerbach (1.) eröffnete den Torreigen. Andreo Kuljanac stellte mit einem Doppelpack (8./19.) bereits frühzeitig die Weichen auf Sieg. Nach der Pause schraubten der auffällige Hollerbach mit drei weiteren Terffern (37./61./67.), Angelo Stiller (52.) und Andreas Hollerith (69.) das Ergebnis weiter in die Höhe. Für die Landshuter traf Alexander Stiersdorfer (46.) zum zwischenzeitlichen 1:4. Durch den ersten Saisonsieg rangieren die Münchner nun auf Platz sieben in der Tabelle. „Das war eine starke und konzentrierte Leistung von uns“, freute sich Cerny.

U12 spielt Remis

Am fünften Spieltag der Bezirksoberliga Oberbayern ergatterte das Team von Coach Stefan Hartl einen Zähler. Auf fremden Platz trennten sich die D2-Junioren mit 1:1 (0:0) vom SC Fürstenfeldbruck. Brandon Happi Monthe erzielte den einzigen Treffer für die Münchner, die mit vier Punkten aus drei Partien den siebten Platz belegen.

U11 mit hohem Sieg

Die E-Junioren des FC Bayern besiegten am Samstag Tafi Glonntal souverän mit 10:0 (4:0). Im Spielmodus von drei Mal 30 Minuten zeigten sich im Team  des Trainergespanns David Niedermeier und Önder Nazligül besonders Antonius von Gleichenstein und Jonas Lindermann mit jeweils drei Toren treffsicher. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung und dem Spielverlauf“ sagte Niedermeier nach dem erfreulichen Ausgang der Partie.

U10 gewinnt deutlich

Im zweiten Saisonspiel feierte das Team von Coach Daniel Mömkes am Samstag einen ungefährdeten 7:0-Sieg beim TSV Ottobrunn. David Nicolas Amegnaglo steuerte zwei Treffer bei, der überragende Akteur auf dem Feld war allerdings Maurice Krattenmacher, der gleich fünf Mal ins Schwarze traf. Am Sonntag belegten die E2-junioren des FC Bayern beim Turnier in Taufkirchen dann einen guten dritten Platz. Im kleinen Finale besiegten die Münchner den SV Wehen-Wiesbaden mit 1:0. Amegnaglo (6 Tore) und Mario Wolf (5 Tore) waren die Torgaranten in diesem Wettbewerb.

U9 überzeugt

Die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel zeigte sich torhungrig. Gegen den TSV Ottobeuren hieß es am Ende 19:0. In einer von Beginn an überlegen geführten Partie netzte Louis Richter gleich sieben Mal ein, zudem steuerte Robert Ramsak weitere fünf Treffer hinzu. Daneben gab es auf Seiten der Bayern fünf weitere Akteure, die sich jeweils mit einem Tor in die Torschützenliste eintragen durften.

Weitere Inhalte