präsentiert von
Menü
Längerfristiger Ausfall

Thiago muss erneut operiert werden

Ganz, ganz bittere Nachricht für den FC Bayern: Thiago Alcantara hat sich beim Training am Dienstag erneut eine schwere Verletzung zugezogen. Aufgrund einer Narbeninsuffizienz erlitt er bei einem Zweikampf wieder einen Teilriss des Innenbandes im rechten Knie. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler muss erneut operiert werden und wird längerfristiger ausfallen.

„Was soll ich sagen? Natürlich bin ich im Moment tief enttäuscht und verzweifelt. Warum immer ich? Aber ich werde nicht aufgeben. Ich werde wieder kämpfen. Ich werde wieder rankommen. Und ich werde beim FC Bayern mein Comeback feiern“, lautete Thiagos erste Reaktion auf diesen neuerlichen Rückschlag.

„Wir alle sind nach dieser erneuten Verletzung schockiert und traurig“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer. „Thiago war nach langer Zeit so nah dran am Comeback. Aber er weiß: Der ganze FC Bayern ist für ihn da. Wir werden alles tun, damit er wieder gesund wird und mit uns viele Titel holen kann“, so Sammer weiter.

Der spanische Nationalspieler hatte sich im vergangenen März im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim erstmals einen Teilriss des Innenbandes zugezogen. Nach konservativer Behandlung und Rückkehr ins Mannschaftstraining erlitt er Mitte Mai einen Rückschlag, woraufhin er am 15. Mai operiert wurde und damit auf die Teilnahme am DFB-Pokalfinale und der WM in Brasilien verzichten musste. Seitdem arbeitete er an seinem Comeback und absolvierte vergangene Woche erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings.

Weitere Inhalte