präsentiert von
Menü
'Team wächst zusammen'

FCB II ist gierig nach mehr

Die Temperaturen an der Säbener Straße waren der herbstlichen Jahreszeit entsprechend. Auf dem Trainingsplatz dagegen ging es heiß zur Sache. FCB II-Coach Erik ten Hag bat seine Spieler am Donnerstagnachmittag zum Abschlusstraining vor der Auswärtspartie bei der SpVgg Bayreuth (Freitag, 14 Uhr). Und alle hatten alle nur ein Ziel vor Augen: den momentanen Höhenflug fortzusetzen, um sich weiter in der oberen Tabellenregion festzusetzen. 

„Das Team wächst zusammen. Man merkt, dass die tägliche Arbeit langsam Früchte trägt. Dennoch haben wir noch viel Luft nach oben“, sagte ten Hag, der seine Elf gegen Regionalliga-Aufsteiger Bayreuth in der Favoritenrolle sieht, aber zugleich vor einem Selbstläufer warnt: „Wir fahren mit breiter Brust zur Spielvereinigung und ich bin zuversichtlich, dass wir den Platz am Ende auch als Sieger verlassen werden. Bayreuth ist aber gerade bei Kontersituation brandgefährlich, da gilt es, besonders aufmerksam zu sein.“

Viele Ausfälle

Personell ist die Lage bei den kleinen Bayern immer noch angespannt. Kapitän Tobias Schweinsteiger wird seinem Team auch gegen die Oberfranken fehlen - wann er wieder auflaufen kann, ist derzeit noch unklar. Kodjovi Koussou (Rippenprellung) ist im Aufbautraining, ein Einsatz am Freitag kommt für den Verteidiger noch zu früh. 

Entwarnung herrscht beim zuletzt gut aufgelegten Lukas Görtler. „Er hat sich unter der Woche eine leichte Zerrung am Oberschenkel zugezogen, die letzte Einheit aber schmerzfrei absolviert“, sagte ten Hag, der seine Mannschaft trotz der Ausfälle gewappnet sieht. „Wir haben ein starkes Kollektiv, und es ist ja nichts Neues, das wir aufgrund von Verletzungsproblemen bisher immer mal wieder rotieren mussten. Ich bin mir sicher, dass wir definitiv eine starke Elf auf den Rasen bringen werden.“

Weitere Inhalte