präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

FCB von Hannover zuletzt nicht zu stoppen

Der deutsche Rekordmeister hielt sich zuletzt oft schadlos gegen die Niedersachsen. Die letzten fünf Bundesliga-Duelle gewann der FCB mit einem Torverhältnis von 19:2! Auch die Gesamtbilanz spricht für die Bayern: 33 Siege stehen acht Unentschieden und neun Niederlagen gegenüber. Damit ist der FCB Hannovers Angstgegner Nummer 1.

22 aus 25

Vor allem zuhause lassen die Bayern gegen Hannover wenig anbrennen. Von 25 Spielen in München gewann der FCB stolze 22 (bei zwei Unentschieden)! Die einzige Niederlage vor heimischem Publikum gegen die Niedersachsen mussten die Münchner im November 2006 hinnehmen (0:1). Seither haben die Bayern jedes der sieben Heimspiele gegen 96 für sich entschieden.

Remis? Unwahrscheinlich!

Das letzte Unentschieden zwischen dem FCB und 96 in der Bundesliga gab es vor über acht Jahren, am 18. Februar 2006 in Hannover (1:1). Es folgten 16 Duelle, in denen es immer einen Sieger gab. Zwölfmal waren das die Bayern, viermal gewannen die Niedersachsen.

Wiedersehen macht Freude

Für einige Bayern kommt es am Samstag zum Wiedersehen mit Hannovers Trainer Tayfun Korkut - zum Beispiel für Xabi Alonso. Beide spielten zwischen 2000 und 2003 gemeinsam bei Real Sociedad San Sebastian. Aus Spanien kennt Korkut zudem Pepe Reina, wo beide fünfmal als Gegner aufeinandergetroffen sind. Und auch mit Pep Guardiola kreuzte der heutige 96-Trainer schon die Klinge - im Februar 2001 beim Duell mit dem FC Barcelona.

Siebert an der Pfeife

Daniel Siebert leitet das 51. Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern und Hannover 96. Für den 29 Jahre alten Sportwissenschaftler ist es erst der zweite Einsatz bei einer BL-Partie mit Beteiligung des FCB. Seine Bayern-Premiere hatte Siebert beim 2:0-Sieg in Braunschweig im April 2014 gefeiert. Markus Häcker und Jan Seidel assistieren an der Seitenlinie, vierter Offizieller ist Markus Wingenbach.