präsentiert von
Menü
Inside

FCB-Frauen bleiben Spitzenduo auf den Fersen

Eine klare Angelegenheit war das Duell der FCB-Frauen gegen den MSV Duisburg. Mit 6:0 (3:0) behielten die Münchnerinnen die Oberhand gegen den noch punktlosen Tabellenletzten. Vor 610 Zuschauern im Grünwalder Stadion trafen Eunice Beckmann (22.), Vanessa Bürki (32.), Melanie Leupolz (38.), Vivianne Miedema (68., 75.) und Katherine Stengel (86.) für die in allen Belangen überlegenen FCB-Frauen, die damit Platz drei (14 Punkte) in der Tabelle behaupteten und als einziges Team neben Spitzenreiter Wolfsburg (16) nach sechs Spieltagen noch ungeschlagen sind. Das Team von Trainer Thomas Wörle ist also gerüstet für das Spitzenspiel nächste Woche beim Zweiten Potsdam (15).

Defensive Bestmarke

Nicht nur die Offensive des FC Bayern glänzte am Samstag gegen Hannover (4:0), auch die Defensive konnte einmal mehr überzeugen. Insgesamt ist der FC Bayern nun seit 658 Pflichtspielminuten in der Bundesliga ohne Gegentor - das ist Rekord unter Pep Guardiola.

Spruch des Tages

„Ich fand es klasse, dass Robert durchgespielt hat, weil wir am Wochenende gegen Polen spielen.“
(Manuel Neuer hofft beim Länderspielduell mit Robert Lewandowski auf müde Beine seines FCB-Kollegen.)

Weitere Inhalte