präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U17 bleibt auf Erfolgskurs

179 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

Erfolgreich verlief der Sonntagmittag auch für die U17 des FC Bayern. Beim Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern triumphierte die Elf von Heiko Herrlich mit 2:0 (1:0) und festigte damit ihre Tabellenführung in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Fabian Benko sorgte mit einem Traumtor kurz vor der Pause (41.) für die verdiente Führung. Im zweiten Spielabschnitt kontrollierten die Gäste weiterhin die Partie. Mario Crnicki (65.) erhöhte mit seinem Treffer auf 2:0 - zugleich der Endstand. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meines Teams. Besonders freue ich mich, dass wir in dieser Saison das erste Mal zu Null gewonnen haben“, sagte Herrlich nach dem Abpfiff. Mit 19 Punkten führt die U17 das Klassement souverän an.

U16 feiert Kantersieg

Die B2-Junioren des FC Bayern kommen in Schwung. Am 6. Spieltag der Bayernliga siegte die Mannschaft von Trainer Sebastian Dremmler auch in der Höhe verdient mit 7:1 (4:1) beim SV Wacker Burghausen und feierte damit den zweiten Sieg in Folge. Elias Kollmann (5.) und Tom Zimmerschied (9.) sorgten für eine frühe 2:0-Führung. Nach dem Anschlusstreffer der Hausherren bauten Manuel Wintzheimer (34.) und Benjamin Hadzic (40.) noch vor der Pause die Führung aus. Auch in der zweiten Hälfte spielten nur die Münchner, für die Hadzic (42.), Wintzheimer (55.) und Kollmann (58.) mit ihren jeweils zweiten Treffern den Endstand markierten. Durch den Erfolg klettert die U16 auf Platz sieben in der Tabelle.

U15 holt Auswärtsdreier

Erfolg in der Fremde. Die C-Junioren des FC Bayern siegten am Sonntag beim FSV Frankfurt mit 3:0 (2:0). Trotz schwieriger Platzverhältnisse brachten Tidiane M´Bayer (3.) und Luca Beckenbauer (4.) die Bayern mit einem frühen Doppelschlag in Führung. Kurz vor Schluss setzte erneut M´Baye den Schlusspunkt unter eine souverän geführte Partie. „Wir haben das Spiel von Anfang an kontrolliert, aber nach den beiden schnellen Treffern etwas das Tempo rausgenommen. Eigentlich hätten wir die Partie schon eher entscheiden müssen. Ich bin aber zufrieden mit der Leistung“, sagte Trainer Peter Wenninger, dessen Team mit 16 Punkten aus sieben Spielen ärgster Verfolger von Spitzenreiter VfB Stuttgart (19) bleibt.

U14 teilt die Punkte

Die C2-Junioren erzielen einen Teilerfolg am fünften Spieltag der Bayernliga. Die Mannschaft von Trainer Harald Cerny trennte sich am Samstag auf fremden Platz vom FC Memmingen mit 1:1 (1:1). Die Münchner waren von Anfang an gut im Spiel und hatten durch Jahn Herrmann eine Großchance, die leider nicht genutzt wurde. Im Gegenzug erzielte Matthias Moser (24.) die Führung für die Gastgeber. Lukas Keller traf in der 31. Spielminute zum verdienten Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt waren die Bayern das dominierende Team, der Siegtreffer sollte aber nicht mehr gelingen. Aktuell belegt die U14 den achten Platz in der Tabelle.
Im Rahmen der Förderliga besiegte die U14 am Sonntag an der Säbener Straße den FC Ingolstadt mit 5:3 (4:1). Dabei zeichneten sich Denil Badzak (14.), Andreo Kuljanac (20./26.), Dominik Schmitt (33.) und Andreas Hollerith (41.) als Torschützen aus.

U13 siegt im Derby

Prestigeerfolg für die D-Junioren des FC Bayern. Am Sonntag besiegte die Mannschaft von Stephan Beckenbauer den TSV 1860 München mit 2:1 (0:1). Im ersten Spielabschnitt hatten die Bayern Probleme im Spielaufbau und mit der energischen Spielweise der Löwen. Folglich war der Rückstand zur Pause verdient. In der zweiten Hälfte zeigte der FCB ein anderes Gesicht und kam mit seiner ersten richtigen Torchance durch Ticiano Mulas zum Ausgleich. Kurz vor dem Schlusspfiff erlöste Niko Schiedermeier sein Team mit einem sehenswerten Freistoßtreffer. „Es war ein etwas glücklicher Sieg, aber nur das zählt am Ende“, analysierte Beckenbauer.

U12 mit Heimsieg

Das Team von Trainer Stefan Hartl besiegte am siebten Spieltag der Bezirksoberliga Bayern den ASV Dachau mit 4:2 (3:1). In einer dominanten ersten Halbzeit erzielten Abdul Bangura (4.), Rudolf Schlosser (24.) und Brandon Happi Monthe (26.) die Halbzeitführung. In der Folgezeit hätten die Bayern das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können, aber trafen mehrmals nur das Aluminium. Deniz Haimerl sorgte in der 38. Spielminute für den vierten Treffer und dem am Ende verdienten Dreier. Mit der Ausbeute von 16 Zählern rangieren die Bayern zurzeit auf Rang zwei in der Tabelle hinter dem SC Fürstenfeldbruck.

E1 belegt Platz 1 und 11

Beim zweigeteilten Turnier im baden-württembergischen Penzberg belegten die E1-Junioren des FC Bayern am Samstag den 11. Platz. Im Leistungsvergleich 6+1-Spieler verpasste das Team des Trainergespanns David Niedermeier und Önder Nazligül mit vier Siegen, zwei Unentschieden und zwei Siegen die Qualifikation für die Hauptrunde. In der Trostrunde verloren die Bayern unglücklich mit 0:1 gegen 1899 Hoffenheim. Der Sonntag war dann von Erfolg gekrönt. Im Leistungsvergleich 8+1-Spieler feierte die Münchner nach Siegen über den Karlsruher SC (1:0), den BVB (1:0), Slavia Prag (2:0) und einem Remis gegen Werder Bremen (0:0) den Turniersieg.

U10 mit hohem Sieg

Die Mannschaft von Trainer Daniel Mömkes bezwang am Samstag auf dem heimischen Kunstrasen an der Säbener Straße die SpVgg Unterhaching mit 9:1. Die Bayern hatten über die gesamte Partie gesehen kaum Probleme mit dem Gegner und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Auch im Abschluss vor dem Tor zeigten sich die E2-Junioren des FC Bayern effizient. Folglich war der Sieg am Ende auch in dieser Höhe verdient.

U9 mit doppeltem Erfolg

Zwei starke Heimauftritte legten die F-Junioren des FC Bayern am vergangenen Wochenende hin. Am Samstag besiegte das Team von Trainer Christian Hufnagel die TuS Bad Aibling mit 8:0. Gegen einen ambitionierten Gegner dauerte es eine Weile, bis die Bayern zu ihrem Kombinationsspiel fanden. Danach setzte sich die individuelle Klasse der Münchner durch und der Sieg war am Ende auch in der Höhe verdient. Am Sonntag besiegte die U9 den SSV Jahn Regensburg auf dem Kunstrasen an der Säbener Straße mit 12:1. Die Bayern gingen recht früh mit 3:0 in Führung, mussten dann aber ein Kontergegentor hinnehmen. In der Folgezeit fanden die Münchner aber wieder zu ihrem Spiel und hätten bei besserer Chancenauswertung am Ende sogar noch höher gewinnen können.

Weitere Inhalte