präsentiert von
Menü
'Große Ehre für mich'

Robben auf Pokal-'Walk of Fame' gewählt

Tolle Auszeichnung für Arjen Robben! Der Flügelflitzer des FC Bayern ist demnächst mit seinen Fußabdrücken auf dem DFB-Pokal „Walk of Fame“ am Olympiastadion Berlin vertreten. Mit fast 60 Prozent aller Stimmen wurde der Niederländer in einem Voting zum „Pokalhelden der Saison 2013/14“ gewählt und darf sich deshalb auf dem Memorial verewigen – als erster noch aktiver Spieler überhaupt!

„Das ist eine große Ehre für mich. Es ist schön, dass etwas von mir in Erinnerung bleiben wird, selbst wenn ich einmal nicht mehr spielen werde“, erklärte Robben bei der Abnahme seiner Fußabdrücke in München. Gerade die Finalspiele im Olympiastadion Berlin haben für den 30-Jährigen eine besondere Bedeutung. „Das will jeder Fußballer erleben. Das sind große Feste mit einer einzigartigen Stimmung. Und wenn man dann noch gewinnt, ist es das Schönste!“

Mit Pokaltriumphen kennt sich der Niederländer bestens aus. Seit seinem Wechsel zum FC Bayern im Jahr 2009 hat Robben den DFB-Pokal bereits dreimal gewinnen können. In bisher 18 Spielen erzielte der Flügelflitzer 14 Tore und bereitete zehn weitere vor – eine sagenhafte Quote! Beste Erinnerungen hat Robben vor allem an den Treffer zum 1:0 beim 2:0-Finalsieg über Borussia Dortmund in der Vorsaison: „Wenn du in der Verlängerung das Tor machst, ist das ein super Gefühl.“

Auf dem DFB-Pokal „Walk of Fame“, der von Volkswagen und dem Deutschen Fußball-Bund initiiert wurde, werden die größten Pokalhelden der Vergangenheit und Gegenwart mit ihren Fuß- oder Handabdrücken verewigt. Inzwischen sind 15 Akteure aufgenommen worden. Im November wird die fertige Bronzeplatte mit Robbens Fußabdrücken und Unterschrift ihren Platz am Stadion finden.

Weitere Inhalte