präsentiert von
Menü
Guardiola auf der Trainer-Liste

Sechs Bayern für Weltfußballer-Wahl nominiert

Wow! Der FC Bayern stellt (zusammen mit Real Madrid) die meisten Spieler auf der 23-köpfigen Kandidatenliste für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres, die von der FIFA am Dienstag veröffentlicht wurde. Mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Thomas Müller, Mario Götze und Arjen Robben können sich wie im Vorjahr sechs FCB-Profis Hoffnung auf die bedeutendste individuelle Auszeichnung im Fußball machen. „Sie dürfen sehr stolz auf sich selbst sein“, meinte Pep Guardiola, der selbst zu den zehn Nominierten für die Wahl zum Trainer des Jahres zählt.

Erstellt wurden die Listen von der FIFA-Fußballkommission und der französischen Fachzeitschrift France Football. Auf ihrer Grundlage stimmen in den kommenden Wochen die Trainer und Kapitäne der Nationalmannschaften sowie ausgewählte internationale Journalisten ab. Jeder vergibt dabei an seine drei Favoriten fünf, drei und einen Punkt. Am 1. Dezember werden beide Listen auf je drei Namen verkürzt. Die Preisträger werden am 12. Januar 2015 bei der Gala FIFA Ballon d'Or  im Kongresshaus in Zürich bekanntgegeben.

Angeführt wird die Shortlist für den FIFA Ballon d'Or von Cristiano Ronaldo, der im Vorjahr die begehrte Auszeichnung vor Lionel Messi und Franck Ribéry gewann. Letzter und bislang einziger deutscher Weltfußballer war Lothar Matthäus 1991. Bei den Trainern holte sich im letzten Jahr Bayerns-Triple-Coach Jupp Heynckes den Titel als FIFA World Coach of the Year.

Weitere Inhalte