präsentiert von
Menü
Achter Sieg in Folge?

FCB II will weiter an sich 'feilen'

Der FC Bayern II schwimmt zurzeit auf der Erfolgswelle: Nach zuletzt sieben Siegen in Folge hat der letztjährige Regionalliga-Meister nur noch vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Würzburger Kickers - und könnte zum Auftakt des vorletzten Hinrunden-Spieltags seine glänzende Position weiter verbessern. Mit einem Erfolg am Freitagabend im Heimspiel gegen den Überraschungsfünften SV Schalding-Heining (19 Uhr) könnte die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag im besten Fall bis auf einen Punkt an die Spitze heranrücken.

Denn auch die beiden führenden Teams aus Würzburg und vom TSV 1860 München II haben schwere Aufgaben zu bewältigen. Während der Spitzenreiter beim Tabellenzehnten SpVgg Fürth II ran muss, gastiert die Reserve der Löwen beim Vierten, dem FC Ingolstadt II. „Wir müssen alleine auf uns schauen und weiter an uns feilen. Alles andere zählt nicht, da wir auf die Ergebnisse der anderen Teams sowieso keinen Einfluss nehmen können“, machte ten Hag vor der Partie allerdings klar, dass die aktuelle Tabellensituation für ihn momentan nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Zumal der kommende Gegner, der in der vergangenen Saison erst spät der Abstiegsrelegation entging, in der laufenden Spielzeit durchaus zu überraschen weiß. „Schalding-Heining steht nicht ohne Grund so weit vorne in der Tabelle. Sie haben ein kompaktes Team, das man erst einmal knacken muss. Außerdem sind sie seit neun Spielen ungeschlagen“, warnte der Niederländer vor den Niederbayern. „Trotz unserer Siegesserie dürfen wir keinen Zentimeter nachlassen und müssen uns selbst alles abverlangen. Das ist der Schlüssel zum dauerhaften Erfolg“, glaubt ten Hag.

Personell hat sich die Lage beim FCB II in den letzten Tagen weiter entspannt. Mit Kodjovi Koussou (Rippenprellung) kehrt ein wichtiger Defensivspieler zurück in den Kader. Zudem verstärken Neuzugang Sinan Kurt und Profi Mitchell Weiser die Offensive. „Wir werden ein Team präsentieren, das auf jeden Fall die Mentalität und Qualität besitzt, um zu gewinnen“, zeigte sich ten Hag vor dem Auftakt des 16. Spieltages optimistisch, auch das achte Spiel hintereinander erfolgreich zu gestalten.

Weitere Inhalte