präsentiert von
Menü
Ohne Dzeko und Silva

Erfolgreiche Generalprobe auch für ManCity

Auch Manchester City hat die Generalprobe vor dem Champions-League-Spiel am kommenden Dienstag gegen den FC Bayern gewonnen. Am 12. Spieltag der Premier League holten die Skyblues einen 2:1 (1:1)-Sieg gegen den Tabellenfünften Swansea City und behaupteten so den dritten Platz. Rechtzeitig vor dem Duell mit dem FCB kehrte das Team von Manuel Pellegrini, das in den sechs Pflichtspielen zuvor nur einen Sieg gefeiert hatte, in die Erfolgsspur zurück.

Abgesehen von den verletzten Edin Dzeko (Wade) und David Silva (Knie), die wohl auch am Dienstag ausfallen werden, bot Pellegrini vor 45.448 Zuschauern im Etihad Stadium seine beste Elf auf. Und die dominierte die Partie von Beginn an, geriet jedoch in der neunten Minute aus dem Nichts in Rückstand: Wilfried Bony traf mit dem einzigen Swansea-Torschuss vor der Pause zum 1:0.

Doch Manchester ließ sich davon nicht vom Kurs abbringen. Nach Flanke von Jesus Navas traf Stevan Jovetic schon zehn Minuten später zum Ausgleich (19.). Bis zum Pausenpfiff erspielten sich die Citizens mehrere Chancen, in Führung zu gehen. In der 39. Minute stand bei einem Schuss von Gael Clichy nur der Pfosten im Weg.

Nach der Pause drängten die Hausherren weiter auf die Führung, die schließlich Yaya Touré (62.) nach Hackenablage von Fernandinho erzielte. In der verbleibenden Spielzeit hatte ManCity gute Gelegenheiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben (71., 83., 65.). Das Auslassen dieser Chancen rächte sich fast, denn kurz vor Schluss wären die Gäste beinahe noch zum Ausgleich gekommen (86., 90.). Am Ende blieb es beim knappen, angesichts von 23:8 Torschüssen aber verdienten Erfolg der Citizens.

Mit dieser Elf spielte ManCity:

Hart - Zabaleta, Kompany, Demichelis, Clichy - Navas, Fernandinho (88. Fernando), Toure, Nasri (79. Milner) - Jovetic (70. Lampard) - Aguero

Weitere Inhalte