präsentiert von
Menü
Inside

FCB startet in die Trainingswoche

Nach drei trainingsfreien Tagen hat der FC Bayern am Montag wieder den Übungsbetrieb aufgenommen. Fünf Tage vor dem Bundesligaheimspiel gegen 1899 Hoffenheim bat Trainer Pep Guardiola seinen durch zahlreiche Länderspielabstellungen personell reduzierten Kader zur ersten Einheit der Woche. Mit Medhi Benatia war immerhin der erste Nationalspieler wieder zurück in München, der Marokkaner fügte sich in die aus 13 Feldspielern - darunter einige Nachwuchstalente - und zwei Torhütern bestehende Trainingsgruppe ein.

FCB-Trio klärt auf

Elf Spieler, ein Trainer - mit zwölf Botschaften will der Fußball-Weltverband FIFA weltweit gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika kämpfen. Angeführt von Bayern-Trainer Pep Guardiola, Kapitän Philipp Lahm und Jérôme Boateng unterstützen zahlreiche Topstars wie Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Neymar (FC Barcelona) oder Didier Drogba (FC Chelsea) die globale Aufklärungskampagne „11 gegen Ebola“, die von der afrikanischen Fußballkonföderation CAF und Gesundheitsexperten mit entwickelt wurde. Die Spieler verbreiten die Botschaften unter dem Hashtag #wecanbeatebola über Trickfilme, Kommentare, Banner, Poster und Bilder. Die elf Mitteilungen, etwa „Ungewöhnliche Erkrankungen melden“ oder „Fleisch gar kochen“, sollen veranschaulichen, wie sich das Virus verbreitet und wie man sich davor schützen kann.

FCB-Frauen: Pokalviertelfinale zeitgenau angesetzt

Drei Tage vor Heilig Abend beschließen die Bundesligafrauen des FC Bayern das Fußballjahr 2014. Am 21. Dezember bestreitet die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle ihr Viertelfinalspiel im DFB-Pokal bei Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag bekannt. Anstoß der Partie im Frankfurter Stadion am Brentanobad ist um 12:00 Uhr. Das Finale um den DFB-Pokal der Frauen findet am 1. Mai 2015 im RheinEnergieStadion in Köln statt.

Weitere Inhalte