präsentiert von
Menü
Inside

Lahm mit Bambi ausgezeichnet

Große Ehre für Philipp Lahm! Der Kapitän des FC Bayern ist am Donnerstagabend gemeinsam mit Miroslav Klose mit dem Bambi ausgezeichnet worden. Im Berliner Stage Theater erhielt das Duo aus den Händen von Bastian Schweinsteiger den Ehrenpreis der Jury. In seiner Laudatio würdigte Schweinsteiger seine früheren DFB-Kollegen als „Ausnahmespieler“. Lahm widmete den Bambi auch den Fans und der Mannschaft: „Der Bambi ist unser, unser aller. Wir sind alle Weltmeister.“ Insgesamt wurde der Preis in diesem Jahr bereits zum 66. Mal verliehen.

Benatia feiert Kantersieg

Bayern-Abwehrspieler Medhi Benatia hat mit der marokkanischen Nationalelf einen Kantersieg gefeiert. Am Donnerstagabend setzten sich die Afrikaner in einem Freundschaftsspiel deutlich mit 6:1 (3:1) gegen den Benin durch. In Agadir erzielten Nordin Amrabat (7. Minute), Abderazzak Hamdallah (28., 81.), Omar El Kaddouri (31.), Ayoub El Khaliqi (60.) und Marouane Chamakh (90.) die Treffer für die Marokkaner, Rudy Gestede (45.) konnte für den Benin zwischenzeitlich verkürzen.

Guardiola hält Laudatio

Eine ehrenvolle Aufgabe hatte Bayern-Trainer Pep Guardiola am Donnerstag. Der Spanier hielt eine Laudatio auf Startenor José Carreras, der in München den Bayerischen Stifterpreis verliehen bekommen hat. Mit der auf 25.000 Euro dotierten Auszeichnung wird Carreras für sein Engagement im Kampf gegen Leukämie geehrt, wie die Care-for-Rare Foundation und die Werner-Reichenberger-Stiftung mitteilten. Carreras wolle „mit seiner ganzen Kraft helfen, dass Kinder eine Chance gegen diese Krankheit erhalten“, wie Guardiola sagte. „Mit seinem Beispiel hat er viele andere angesteckt.“

FCB-Frauen legen vor

Die FCB-Frauen haben im Fernduell um die Bundesliga-Tabellenspitze vorgelegt. Das Team von Trainer Thomas Wörle gewann am Freitagabend gegen den Herforder SV mit 7:0 (5:0). Gina Lewandowski (11. Minute), Vanessa Bürki mit einem Dreierpack (23./30./45.), Caroline Abbé (42.), Melanie Leupolz (64.) und Katie Stengel (80.) trafen zum bislang höchsten Saisonsieg, es war der sechste Dreier in Folge. Zumindest bis Sonntag führen die Münchnerinnen die Tabelle weiter an, dann kann der bislang punktgleiche Zweite, Meister und Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg, nachziehen (gegen Essen).

U17 empfängt Betze-Buben

Die Tabellenführung festigen – so lautet die Devise von U17-Trainer Heiko Herrlich in den  kommenden Wochen bis zur Winterpause. Den Anfang wollen die B-Junioren bereits am Samstag (11 Uhr) im Sportpark Aschheim gegen den 1. FC Kaiserslautern machen. „Es sind noch fünf Partien zu spielen, und wir gehen jede einzelne hochmotiviert und voll konzentriert an. Bisher spielen wir eine gute Saison und dies wollen wir auch fortführen“, sagte Herrlich vor dem Aufeinandertreffen mit den Roten Teufeln. In der B-Junioren Bundesliga Staffel Süd/Südwest liegen die Bayern nach elf absolvierten Saisonspielen derzeit mit 26 Punkten drei Zähler vor Verfolger TSG 1899 Hoffenheim. Die U19 des FCB ist an diesem Wochenende spielfrei.

Basketballer unterliegen Istanbul

Trotz einer kämpferisch starken Leistung mussten die Basketballer des FC Bayern in der Euroleague ihre vierte Niederlage hinnehmen. Der deutsche Meister unterlag am Donnerstagabend Fenerbahce Istanbul 86:93 (44:50) und rutschte damit vom vierten auf den fünften Platz der Vorrundengruppe C. Nur die ersten vier der Tabelle qualifizieren sich für die nächste Turnierphase. Im heimischen Audi-Dome waren Vasilije Micic und Nihad Djedovic mit jeweils 16 Zählern zwar die besten Werfer beim Team von Coach Svetislav Pesic, das den aktuellen Verletzungssorgen mit den Ausfällen von Anton Gavel und Bryce Taylor aber nicht trotzen konnte.

Weitere Inhalte