präsentiert von
Menü
'Alles in die Waagschale werfen'

FCB II selbstbewusst ins Topduell nach Würzburg

Herbstmeister gegen den amtierenden Meister, Erster gegen Dritter - mit einem Topspiel startet der FC Bayern II in die Rückrunde der Regionalliga Bayern. Im Topspiel des 18. Spieltages tritt die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag am Sonntagabend (18 Uhr) bei den Würzburger Kickers an, eine richtungsweisende Partie für die Zweitvertretung des Rekordmeister, die zurzeit sechs Punkte Rückstand auf die Unterfranken hat.

„Wir treffen auf den Tabellenführer, das wird ein sehr schweres Spiel“, sagte ten Hag, „Würzburg agiert kompakt und ist eine abgeklärte Mannschaft. Wir brauchen eine Topleistung, um dort zu bestehen.“ Nach neun Spielen in Serie ohne Niederlage haben die kleinen Bayern allen Grund, mit breiter Brust bei den heimstarken Kickers aufzulaufen. „Unsere letzten Ergebnisse geben uns Auftrieb. Wir werden selbstbewusst in das Spiel gehen und wollen den Punkteabstand verkürzen“, gab ten Hag die Marschroute unmissverständlich vor.

'Ein Sechs-Punkte-Spiel'

Extra motivieren muss ten Hag seine Mannschaft nicht. „Wir wissen alle, um was es in diesem Spiel geht, und werden uns voll reinhängen. Wären wir nicht topmotiviert, dann würde etwas nicht stimmen“, sagte Verteidiger Philipp Steinhart (extra Bericht) im Vorfeld. Gegen die beste Defensive der Liga (acht Gegentreffer) werde es darauf ankommen, geduldig zu agieren und die sich bietenden Chancen effizient zu nutzen, meinte ten Hag.

Auch die Würzburger gehen mit einer Folge von neun Partien ohne Niederlage in das Topspiel. Nur zu gern würde der FCB II diese Serie knacken. „Es ist ein Sechs-Punkte-Spiel. Wir müssen und werden alles in die Waagschale werfen, um dort zu gewinnen“, sagte der sportliche Leiter des Jugendbereichs, Michael Tarnat.

Personell fehlt beim FCB II weiterhin Kapitän Tobias Schweinsteiger (im Aufbautraining nach Muskelverletzung), Steeven Ribéry muss aufgrund einer Erkältung pausieren. Zudem sitzt Stammkeeper Leopold Zingerle auf der Bank bei den FCB-Profis. Dafür komplettieren die beiden U19-Spieler David Hundertmark und Milos Pantovic den Kader.

Weitere Inhalte