präsentiert von
Menü
1:3 in Frankfurt

Frauen verpassen Pokal-Halbfinal-Einzug

Schade! Die Fußball-Frauen des FC Bayern haben den Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale verpasst. Beim 1. FFC Frankfurt musste sich die Elf von Trainer Thomas Wörle mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Vero Boquete (45. Minute) und Kerstin Garefrekes (47./65.) brachten die Bayern mit ihren Toren ins Hintertreffen. Der Anschlusstreffer der tapfer kämpfenden Münchnerinnen durch Melanie Leupolz (80.) kam zu spät.

Mit aggressivem Pressing und schnellen Vorstößen setzten die Gastgeberinnen den FCB früh unter Druck. Die Bayern, die das Liga-Duell vor knapp zwei Wochen an selber Stelle mit 2:1 für sich entschieden hatten, fanden lange Zeit kein passendes Rezept. Zu einer Großchance kamen die wacker kämpfenden Bayern im ersten Abschnitt dennoch, als Nora Holstad den Ball per Kopf an die Latte setzte (35.).

Die Partie nahm nun an Fahrt auf – doch leider gingen die Angriffe meist in die falsche Richtung. Bayern-Torhüterin Tinja-Riikka Tellervo Korpela konnte zwar einige Chancen vereiteln, musste kurz vor dem Pausenpfiff dennoch hinter sich greifen, als Vero Boquete die Frankfurter Drangphase belohnte. Nach Wiederanpfiff versetzte Garefrekes den Hoffnungen der Münchnerinnen mit ihren beiden Treffern den entscheidenden Dämpfer. In der Schlussphase gelang Leupolz lediglich noch der 1:3-Anschlusstreffer.

Damit verabschieden sich auch die Frauen in die Winterpause. Trainingsauftakt der Wörle-Elf ist am 11. Januar 2015.

Weitere Inhalte