präsentiert von
Menü
Inside

FCB-Präsidium ehrt 'runde' Mitglieder

Großer Tag für drei „runde“ Mitglieder des FC Bayern. Im Vorfeld der Bundesligapartie gegen Bayer Leverkusen wurden Celine Ihring (Mitgliedsnummer 248.000), Benjamin Grunst (249.000) und Daniela Wohlbrück (250.000) von FCB-Präsident Karl Hopfner und seinen beiden Stellvertretern Rudolf Scheels und Prof. Dr. Dieter Mayer in der Bayern-Familie begrüßt. Auf dem Rasen der Allianz Arena bekam das Trio vom Bayern-Präsidium ein Begrüßungspäckchen, den jeweiligen Mitgliedsausweis, einen Schal und einen Blumenstrauß überreicht. Mit 251.315 Mitgliedern ist der FC Bayern aktuell der größte Verein der Welt vor Benfica Lissabon und dem FC Barcelona.

Ribéry jetzt Rekord-Franzose

Weiterer Meilenstein in der Karriere von Bayern-Profi Franck Ribéry. Europas Fußballer des Jahres 2013 ist jetzt der französische Spieler mit den meisten Einsätzen in der Bundesliga. Die Partie gegen Bayer Leverkusen am Samstagabend in der Münchner Allianz Area war Ribérys 186. im Fußball-Oberhaus. Damit überflügelte er den früheren Stuttgarter Matthieu Delpierre (185). Dahinter folgen mit Willy Sagnol (184) und Bixente Lizarazu (183) zwei ehemalige FCB-Profis. Zur Feier des Tages gelang Ribéry kurz nach dem Seitenwechsel mit dem Tor zum 1:0-Sieg sein 100. Pflichtspieltreffer für den FCB.

ZSKA Moskau gewinnt Generalprobe

Vier Tage vor dem letzten Spiel in der Champions-League-Gruppenphase beim FC Bayern hat ZSKA Moskau seine Generalprobe in der russischen Premier Liga gewonnen. Der amtierende Meister gewann sein Gastspiel bei Kuban Krasnodar mit 1:0 (1:0) und bleibt mit 34 Punkten erster Verfolger von Spitzenreiter Zenit St. Petersburg (41). Ahmed Musa erzielte in der 45. Minute den viel umjubelten Siegtreffer für ZSKA, das nur mit einem Sieg am Mittwochabend in der Allianz Arena seine Chance auf den Einzug ins CL-Achtelfinale wahren kann.

2 Millionen Euro für Götzes WM-Final-Schuh

Der linke Schuh von WM-Finaltorschütze Mario Götze beschert der Hilfsaktion Ein Herz für Kinder zwei Millionen Euro. Der 22 Jahre alte Bayern-Profi hatte zuletzt angekündigt, seinen WM-Schuh demjenigen zu überlassen, der in den Tagen vor der TV-Gala am Samstagabend den höchsten Betrag für Ein Herz für Kinder spendet. Nach Angaben der Organisatoren lag die bislang höchste Einzelspende bei zwei Millionen Euro. „Das ist überwältigend. Das ist unvorstellbar. Das hätte ich mir nicht träumen lassen“, sagte der Bayern-Profi. „Zwei Millionen, das ist eine gewaltige Summe. Das Gute ist, dass sie für einen guten Zweck ist und nicht nur für den Schuh“, so Götze, der im WM-Endspiel am 13. Juli in der Verlängerung mit seinem linken Fuß das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg gegen Argentinien erzielte.

Weitere Inhalte