präsentiert von
Menü
Inside

Lob für Bernat und Lewandowski

Welcher Feldspieler kam als einziger in allen bislang 23 Pflichtspielen dieser Saison zum Einsatz? Juan Bernat! Der Spanier, der im Sommer vom FC Valencia nach München kam, erstaunt auch Pep Guardiola: „Ich wusste, wie gut er ist. Aber dass er mit 21 Jahren so spielt, überrascht mich“, sagte der FCB-Chefcoach am Freitag, „Juan ist sehr schnell, sehr giftig. Er ist super für den Verein.“ Ein Extralob hatte Guardiola auch noch für Robert Lewandowski bereit: „Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Er hat in jedem Spiel mindestens drei klare Torchancen. Bis jetzt hat er seinen Job super gemacht.“

Lahm bei der José Carreras Gala

Philipp Lahm ist einer der Prominenten, die bei der diesjährigen José Carreras Gala um Spenden für den Kampf gegen Leukämie werben. Das teilten die Organisatoren am Freitag mit. Die 20. Ausgabe der jährlichen Benefizgala findet am kommenden Donnerstag (18. Dezember) im Europa-Park in Rust statt. Live im Fernsehen übertragen wird sie vom Privatsender Sat.1 Gold. Neben Lahm sind unter anderem Sänger Chris de Burgh, Geiger David Garrett und Musiker Laith Al-Deen zu Gast beim spanischen Startenor José Carreras.

FCB-Frauen: Liga-Abschluss gegen Freiburg

Im letzten Bundesligaspiel des Jahres empfangen die Fußballfrauen des FC Bayern am Sonntag (14. Dezember, 14 Uhr) den SC Freiburg im Grünwalder Stadion. „Meine Mannschaft und das gesamte Trainerteam werden alles dransetzen, um eine insgesamt außerordentlich starke Vorrunde auch im letzten Heimspiel des Jahres entsprechend positiv abzuschließen“, sagte Trainer Thomas Wörle, dessen Team als ungeschlagener Zweiter dem Spitzenreiter aus Wolfsburg im Nacken sitzt. Wörle warnte aber vor den Kontern des Tabellensiebten aus Freiburg. Das Hinspiel hatten die Münchnerinnen mit 2:1 für sich entschieden.

U17-Derby an der Säbener Straße

Derbytime! Noch einmal alles in die Waagschale werfen - so lautet das Motto der B-Junioren des FC Bayern vor dem letzten Spiel des Jahres. Der Tabellenführer der U17-Bundesliga Süd/Südwest empfängt am Samstag (11 Uhr) den Lokalrivalen TSV 1860 an der Säbener Straße. „Für diese Partie brauche ich keinen meiner Spieler extra zu motivieren. Es ist ganz klar, dass wir dieses prestigeträchtige Duell für uns entscheiden und zudem als Spitzenreiter überwintern wollen“, sagte Coach Heiko Herrlich. Sein Team belegt zurzeit mit 32 Zählern Platz eins vor Hoffenheim (31).

Basketball: FCB ringt Turow Zgorzelec nieder

Die Basketballer des FC Bayern haben ihr letztes Heimspiel in der Euroleague gewonnen. Gegen den polnischen Meister Turow Zgorzelec setzte sich der deutsche Meister nach einer Aufholjagd mit 95:89 (38:46) durch und wahrte damit eine gute Ausgangsposition für den fünften Tabellenplatz der Vorrundengruppe C. Vor 5.047 Zuschauern im Audi Dome gingen die Münchner erst in der vorletzten Spielminute in Führung. Überragender Akteur des Abends war Dusko Savanovic mit 31 Punkten. Zudem feierte Kapitän Bryce Taylor nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback. „In den letzten zehn Minuten haben wir gezeigt, dass dieses Team Basketball spielen kann“, sagte Trainer Svetislav Pesic. Schon am Sonntag (14. Dezember, 17 Uhr) steht das nächste Heimspiel auf dem Programm, dann in der Beko BBL gegen medi Bayreuth.

Weitere Inhalte