präsentiert von
Menü
Inside

Neuer und Boateng 'Weltklasse' - Benatia geehrt

Jedes halbe Jahr veröffentlicht das Fachmagazin kicker eine Rangliste des deutschen Fußballs. Und auch diesmal dominieren Spieler des FC Bayern. Manuel Neuer wurde, wie schon im Sommer, „Weltklasse“ bewertet - als einziger Torwart der Bundesliga. „Mit seiner mutigen und spektakulären Spielweise knüpfte er nahtlos an seine Leistungen bei der WM an“, schreibt der kicker. Jérôme Boateng führt das Ranking in der Kategorie Innenverteidiger vor Wolfsburgs Naldo an. Bayerns Abwehrchef setze auf seiner Position „Maßstäbe - und zwar weltweit“, so das Urteil der Journalisten.

Alaba Erster, Bernat Vierter

„Bis zu seiner Verletzung eine Klasse für sich.“ In der Kategorie Außenbahn defensiv macht zum dritten Mal in Folge David Alaba das Rennen. Österreichs Sportler des Jahres wurde diesmal das Prädikat „Internationale Klasse“ verliehen. Platz vier geht an Juan Bernat, der es in den „Weiteren Kreis“ schafft.

Basketballer kämpfen Ulm nieder

Die Basketballer haben ihr letztes Pflichtspiel des Meisterjahres 2014 gewonnen. Im Süd-Derby gegen ratiopharm Ulm benötigte der FCBB einen kräftezerrenden Schlussspurt, um den 100:93-Sieg (44:50) am 16. Spieltag der Beko BBL unter Dach und Fach zu bringen. Allein 37 Punkte erzielten die Münchner in den letzten zehn Minuten. Damit bleiben die Bayern erster Verfolger von Tabellenführer ALBA Berlin.

Benatia bei Globe Soccer Awards ausgezeichnet

Große Ehre für Medhi Benatia. Bayerns Innenverteidiger wurde bei der Verleihung der Globe Soccer Awards in Dubai zum besten Arabischen Fußballer 2014 ausgezeichnet. Der 27-Jährige war im vergangenen Sommer vom AS Rom zum FCB gewechselt und absolvierte in der Hinrunde 13 Pflichtspiele.

Spruch des Tages

Ich glaube, in der Zweiten Liga würde der als Stürmer sicher ein paar Buden machen.
(Miroslav Klose über Manuel Neuer)