präsentiert von
Menü
Inside

Pizarro: 'Ich bin wieder da!'

Schon beim Anschwitzen vor dem Spiel gegen Moskau stand Claudio Pizarro wieder auf dem Platz. Am Donnerstagvormittag absolvierte der Peruaner nun erstmals wieder ein komplettes Mannschaftstraining. „Es war sehr gut. Ich freue mich sehr“, sagte Pizarro im Gespräch mit FCB.tv. Der Stürmer, der sich Anfang November im Training einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zugezogen hatte, hofft, dass er gegen Augsburg in den Kader des FC Bayern zurückkehrt. „Der Trainer entscheidet. Aber ich fühle mich gut, ich bin wieder da!“

Reina wieder im Tor

Und auch von Pepe Reina gibt es gute Nachrichten. Der spanische Torhüter absolvierte am Mittwoch im Rahmen seines Aufbauprogramms erstmals wieder torwartspezifische Übungen auf dem Platz. Reina hatte sich Anfang Oktober eine Muskelverletzung in der Wade zugezogen.

Lewandowski bleibt Polens Kapitän

Robert Lewandowski bleibt Kapitän der polnischen Nationalmannschaft. „Nach den diesjährigen Qualifikationsspielen und eingehender Analyse bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass Robert Lewandowski meine Wahl als Kapitän der Nationalmannschaft ist“, schrieb Nationaltrainer Adam Nawalka auf der Fanseite des polnischen Fußballverbands. Lewandowski habe in den Auswahlspielen bewiesen, dass er ein „echter Führer“ und stets bereit sei, Verantwortung zu übernehmen, begründete Polens Nationaltrainer seine Wahl. Der Bayern-Stürmer ist Nachfolger von Jakub Blaszczykowski, der zuletzt verletzungsbedingt lange gefehlt hatte.

Leonie Maier verlängert bis 2018

Leonie Maier bleibt dem FC Bayern langfristig erhalten. Die 22 Jahre alte Europameisterin hat ihren Vertrag bei den Fußballfrauen des deutschen Rekordmeisters vorzeitig bis zum 30. Juni 2018 verlängert. „Sie steht für konstante Leistungen auf hohem Niveau. Ich bin mir sicher, dass sie in den kommenden drei Jahren noch einmal stärker werden wird“, freut sich FCB-Trainer Thomas Wörle über die Vertragsverlängerung der Nationalspielerin, die nach einem Kreuzbandriss im März 2014 erst kürzlich ihr Comeback gefeiert hat und „wieder auf dem besten Weg zu alter Form“ ist, so Wörle.

Sechs Wochen Pause für Robin Benzing

Die Basketballer des FC Bayern bleiben weiter vom Verletzungspech verfolgt. Nationalspieler Robin Benzing zog sich im Training eine Bänderverletzung im rechten Knöchel zu und muss sechs Wochen pausieren. Dies ergab eine Untersuchung bei Teamarzt Jochen Hahne. Neben dem 25 Jahre alten Forward muss Headcoach Svetislav Pesic weiterhin auf Kapitän Bryce Taylor und Spielmacher Vasilije Micic verzichten. Immerhin kehrten mit Anton Gavel und Paul Zipser gerade erst zwei Akteure nach auskurierten Verletzungen in den Kader zurück.

Weitere Inhalte