präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

Topspiel mit Torgarantie

Zum siebten Mal seit der Einführung des Topspiels in der Saison 2009/10 duellieren sich der FC Bayern und Bayer Leverkusen am Samstag um 18:30 Uhr. In den bisherigen sechs Duellen gab es drei FCB-Siege und drei Unentschieden, dabei konnte Leverkusen nie mehr als ein Tor erzielen. Insgesamt sind beim Aufeinandertreffen dieser beiden Teams aber Tore so gut wie garantiert. In den letzten 49 Duellen zwischen dem Rekordmeister und der Werkself fiel immer mindestens ein Tor. Das letzte 0:0 liegt inzwischen über 24 Jahre zurück (28. April 1990).

Starke Heimbilanz gegen Bayer

Wenig zu holen gab es für Bayer Leverkusen bei seinen bisherigen Gastspielen in München. Mit 26 Siegen, sechs Remis und nur drei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 81:31 spricht die Bilanz klar für den FC Bayern. Von letzten 26 Heimspielen gegen die Werkself verlor der FCB lediglich eines: Im Oktober 2012 mit 1:2. Insgesamt trafen beide Teams 70 Mal in der Liga aufeinander, 41 Bayern-Siegen stehen 14 Remis und 15 Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis lautet 135:85 für den Rekordmeister.

Jüngste Bilanz ausgeglichen

Auch wenn die Gesamtbilanz gegen Leverkusen klar für den FC Bayern spricht, so sollte das Team von Trainer Pep Guardiola beim Blick auf die jüngste Statistik gewarnt sein: Denn aus den letzten fünf Duellen ging der Rekordmeister nur zwei Mal als Sieger hervor, dem stehen ein Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis spricht mit 7:6 sogar knapp für Leverkusen.

FCB kann Serien fortsetzen

Im Spiel gegen Leverkusen geht es für den FC Bayern auch darum, weitere Serien auszubauen. So ist der deutsche Rekordmeister aktuell seit 17 Bundesligaspielen unbesiegt (14 Siege und drei Remis bei einem Torverhältnis von 44:6) und gewann seine letzten neun Heimspiele allesamt bei 30:4 Toren. Und Jérôme Boateng könnte auch in seinem 53. Ligaspiel hintereinander ohne Niederlage bleiben. Die letzte musste der Innenverteidiger im Oktober 2012 hinnehmen. Gegner damals: Bayer Leverkusen.

Kircher an der Pfeife

Knut Kircher wird am Samstagabend das Topspiel zwischen dem Tabellenführer und dem Dritten leiten. Für den 45 Jahre alten Unparteiischen aus Rottenburg ist es das zweite Spiel in der laufenden Saison mit Beteiligung des Rekordmeisters. Zuvor leitete er den 2:0-Erfolg beim 1. FC Köln am 6. Spieltag. Unterstützt wird Kircher in seinem 221. Bundesligasiel von Robert Kempter und Thorsten Schiffner, als 4. Offizieller fungiert Mike Pickel.

Weitere Inhalte