präsentiert von
Menü
Wachsfigur enthüllt

'Das ist hundert Prozent Manuel Neuer'

Die Beatles sind schon da. Genau wie Albert Einstein, Michael Jackson und Julia Roberts. Auch Franz Beckenbauer, Dirk Nowitzki und Oliver Kahn haben es sich schon bequem gemacht. Wer gesellt sich als nächstes hinzu? Manuel Neuer! Denn der Welttorhüter des FC Bayern hat am Montagabend bei Madame Tussauds in Berlin seine eigene Wachsfigur enthüllt.

„Die Szene ist aus dem WM-Finale, als wir noch nicht geführt haben“, erklärte der Weltmeister-Keeper, der bei einem seiner Abwürfe im grünen Nationaltrikot zu sehen ist – und dabei ziemlich ernst dreinschaut. Mit einem Schmunzeln schloss die Nummer eins des deutschen Rekordmeisters an: „Das ist hundert Prozent Manuel Neuer. Das ist eine Figur für die Ewigkeit.“

Drei Stunden musste Neuer in Abwurf-Pose verharren für die Figur, die von 20 Künstlern geschaffen wurde. Für den Welttorhüter ist der Wachs-Manu aus dem WM-Endspiel am 13. Juli des Vorjahres gegen Argentinien (1:0) indes Geschichte. „Wir haben Großes vor in dieser Saison“, richtete der Bayern-Torwart den Blick in die Zukunft. Am Freitag startet er mit dem FCB in Wolfsburg in die Bundesliga-Rückrunde. „Wir sind mit Sicherheit noch nicht am Ende“, verspricht Neuer.

Berlin nimmt bei den sportlichen Zielen in diesem Jahr eine spezielle Rolle ein. DFB-Pokal-Finale am 30. Mai, Champions-League-Endspiel am 6. Juni - beide im Olympiastadion. „Das ist ganz besonders“, bemerkte der Torhüter. „Wir haben schon in München ein Champions-League-Finale gehabt und leider verloren. Jetzt bekommen wir vielleicht eine zweite Chance, das Endspiel in Berlin für uns zu entscheiden.“

Weitere Inhalte