präsentiert von
Menü
Alaba in Fußballschuhen

Fünf Bayern schwitzen schon wieder

Am Sonntag hatte Holger Badstuber das Trainingsgelände noch für sich allein, am Montag herrschte dann schon wieder reger Betrieb an der Säbener Straße - zwei Tage vor dem offiziellen Trainingsauftakt! Weitere vier FCB-Profis nahmen die Rückrundenvorbereitung auf.

Als Erster traute sich am Vormittag Medhi Benatia auf den Rasen. Der Innenverteidiger drehte an der Seite von Dr. Holger Broich (Leiter Fitness und Gesundheit) einige Laufrunden um die Trainingsplätze. Freudig begrüßt wurde er dabei von Pierre-Emile Hojbjerg, der anschließend im Leistungszentrum bei Kraft- und Ausdauerübungen schwitzte.

Um die Mittagszeit gab es dann gute Nachrichten von David Alaba. Österreichs Sportler des Jahres, der Anfang November einen Teilriss des Innenbandes sowie eine Innenmeniskusverletzung im rechten Knie erlitten hatte, trainierte erstmals wieder in Fußballschuhen auf dem Rasen. Läuferische Übungen standen für ihn auf dem Programm, ehe er - in Laufschuhen - noch eine halbe Stunde lang intensive Runden drehte.

Auch für Tom Starke begann das neue (Trainings-) Jahr mit einem Fortschritt. Der Torhüter, der wegen eines Syndesmosebandrisses am linken Sprunggelenk seit Mitte Oktober ausfällt, absolvierte erstmals ein Lauftraining auf dem Rasen. Begleitet wurde er dabei von Torwarttrainer Toni Tapalovic, der auch noch ein paar leichte Übungen mit Ball vorbereitet hatte. Zuvor hatte Starke, wie Alaba, bereits im Leistungszentrum gearbeitet.

Innen und außen trainierte wie am Vortag auch Holger Badstuber (fcbayern.de berichtete). Diesmal bildeten Schnelligkeit und Explosivität den Schwerpunkt seines Programms. Nicht nur er kann den offiziellen Trainingsstart am Mittwoch (16 Uhr) kaum erwarten.

Weitere Inhalte