präsentiert von
Menü
Inside

Benatia zwickt der Rücken

Medhi Benatia hat am Samstagvormittag das Training in Doha aufgrund von Rückenproblemen abbrechen müssen. Pep Guardiola konnte im Anschluss aber Entwarnung geben: „Es ist nicht schlimm. Ich denke, dass er morgen wieder trainieren kann.“ Kürzer treten musste außerdem Claudio Pizarro, der wegen leichter muskulärer Probleme ein individuelles Programm im Fitnessraum absolvierte. Am Nachmittag kehrte der Peruaner ins Teamtraining zurück. Ebenfalls nur Einzeltraining (Ergometer) stand am Samstag für die kranken Mario Götze (Magen-Darm-Infekt) und Juan Bernat (Erkältung) auf dem Programm. Guardiola hofft, dass beide vielleicht am Sonntag wieder mit der Mannschaft trainieren können.

Shaqiri unterschreibt bei Inter

Der Wechsel von Xherdan Shaqiri vom FC Bayern zu Inter Mailand wurde am späten Freitagabend perfekt gemacht. Nach bestandenem Medizincheck unterschrieb der Schweizer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Das gaben die Italiener auf ihrer Homepage bekannt. Am Donnerstag hatten sich Bayern und Inter über einen Transfer geeinigt. Shaqiri könnte bereits am kommenden Sonntag gegen CFC Genua zum Einsatz kommen.

Stolze Gastgeber in Katar

Auch in diesem Jahr bieten die Plätze und Einrichtungen der Aspire Academy for Sports Excellence dem FC Bayern wieder optimale Trainingsbedingungen im Volkswagen Camp Qatar. „Wir sind sehr stolz, dass Klubs wie Bayern München hierher zu uns kommen“, freute sich Mansoor Al-Ansari, Executive Director der katarischen Nationalmannschaft und Gastgeber des FCB in Doha, am Samstag über das inzwischen fünfte Trainingslager des deutschen Rekordmeisters in Katar. Dem Testspiel des FC Bayern am Dienstagabend gegen eine Auswahl der Qatar Stars League blickt er freudig entgegen: „Das ist eine große Erfahrung für uns und eine tolle Gelegenheit, zu zeigen, was der katarische Fußball bieten kann.“

FCB II gewinnt erstes Testspiel

Der FCB II besiegte am Samstag im ersten Testspiel in der Vorbereitung auf die Rückrunde Drittligist SSV Jahn Regensburg mit 2:0 (0:0). In einer temporeichen Partie auf dem Kunstrasenplatz an der Säbener Straße neutralisierten sich beide Teams weitestgehend und verabschiedeten sich torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel veränderte Coach Erik ten Hag sein Team gleich auf neun Positionen. Das zeigte Wirkung. Lennart Ingmann brachte die Münchner mit einem sehenswerten Treffer in Führung (60.). Stürmer Gerrit Wegkamp stellte zehn Minuten später den verdienten Endstand her. Am kommenden Freitag (14 Uhr, Säbener Straße) trifft die zweite Mannschaft des FCB in einem weiteren Test auf die SpVgg Unterhaching.

Basketball: McCalebb fällt aus

Der FC Bayern Basketball hat erneut einen personellen Rückschlag zu verkraften: Aufbauspieler Bo McCalebb zog sich in der Eurocup-Partie gegen Dijon (93:84) bei einem Zweikampf mit einem Gegenspieler einen Bänderriss am Daumen zu. Der 29-jährige Amerikaner muss mehrere Wochen pausieren. In der Bundesliga erzielte der Point Guard bisher in acht Einsätzen durchschnittlich 13,6 Punkte, 5,6 Assists und 2,3 Rebounds.