präsentiert von
Menü
Inside

Schlaflos in Doha! Reina zum 5. Mal Vater

Das war eine kurze Nacht für Pepe Reina! Von Mittwoch auf Donnerstag wurde der Bayern-Keeper nämlich um vier Uhr morgens (Doha-Zeit) zum fünften Mal Vater! In der Heimat brachte seine Frau Yolanda das dritte Töchterchen namens Sira auf die Welt. Der jüngste Neuzugang der Familie Reina ist 51 Zentimeter groß und 3.350 Gramm schwer. Reina war bei der Geburt dank Internet live dabei. Erst nach 6 Uhr konnte dann auch er ein bisschen schlafen. In fast schon weiser Voraussicht hatte Pep Guardiola kein Vormittagstraining angesetzt. Felicitaciones, Pepe!

Fleißiges Trio

Arjen Robben, Mario Götze und Manuel Neuer haben den freien Donnerstagvormittag in Doha nicht tatenlos verstreichen lassen. Das Trio absolvierte bei strahlendem Sonnenschein eine freiwillige Sonderschicht. Robben und Götze schwitzten mit Dr. Holger Broich, Neuer trainierte mit Toni Tapalovic.

Abreise nach Handbruch

Bislang - toi, toi, toi - haben die Bayern das Trainingslager in Doha fast ohne größere Blessuren überstanden. Als Einzigen hat es Medhi Benatia (Rückenprobleme) erwischt, der Marokkaner nahm am Donnerstag wieder das Lauftraining auf. Doch jetzt musste ein Münchner verletzungsbedingt vorzeitig abreisen: Teamarzt Kilian Müller-Wohlfahrt! Er brach sich die linke Hand - beim Fußballspielen natürlich... Gute Besserung!

Handball-Fieber im Bayern-Lager

Am Donnerstagabend beginnt in Katar die Handball-WM - und das Fieber ist auch ins Lager des FC Bayern übergeschwappt. Nach Pep Guardiola, der das Eröffnungsspiel zwischen Katar und Brasilien besuchen wird, wollen am Freitagabend zahlreiche FCB-Profis ebenfalls ein Spiel sehen. Für die Partien Deutschland gegen Polen und Österreich gegen Kroatien sollen Karten organisiert werden. „Das ist etwas Besonderes. Ich bin stolz“, sagte David Alaba, „Österreich hat sich erst zum zweiten Mal für eine WM qualifiziert.“

Spruch des Tages

„Süß. Nicht mehr so gefährlich.“
(David Alaba auf die Frage, wie er Franck Ribérys neuen, bartlosen Look findet)

FCB-Frauen bekommen Verstärkung

Die Fußballfrauen des FC Bayern haben eine neue Spielerin: Nach dem weggang von Amber Brooks in der Winterpause hat der Tabellenzweite der Bundesliga die isländische Nationalspielerin Dagny Brynjarsdóttir verpflichtet. Die Mittelfeldspielerin wechselt ab sofort vom Team der Florida State University nach München und unterschreibt einen Vertrag bis Saisonende. „Dagny ist eine sehr talentierte, torgefährliche Offensivspielerin, die flexibel  sowohl im offensiven Mittelfeld als auch im Sturm eingesetzt werden kann. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einer jungen, äußerst zielstrebigen Spielerin“, sagte Trainer Thomas Wörle über die 23-Jährige, die erst kürzlich erst kürzlich in den USA bei der Hermann Trophy (für die beste College Sportlerin) den zweiten Platz erreichte.

Weitere Inhalte