präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Erste Testspielsiege für U19 und U17

Rund 200 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

Erfolgreicher Start für die U19 und U17 nach den Winterpause. In ihren ersten Testspielen im Rahmen der Rückrundenvorbereitung konnten beide Nachwuchsteams des FC Bayern Siege feiern. Die A-Junioren von Heiko Vogel setzten sich mit 3:1 (1:1) gegen Bayernliga-Spitzenreiter FC Ingolstadt durch. Nach dem Führungstreffer durch Nicola della Schiava (20. Minute) gelang dem FCI noch vor der pause der Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt entschieden die spielbestimmenden Bayern durch Tore von Marco Stefandl (50.) und Dominik Martinovic (80.) die Partie verdient für sich. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich auch die B-Junioren von Trainer Heiko Herrlich an der Säbener Straße gegen den VfR Aalen durch. Fabian Benko mit einem Doppelpack und Mario Crnicki erzielten die Treffer für den FCB.

U16 belegt Platz vier

Beim hochkarätig besetzten FreewayCup im ostwestfälischen Lübbecke erreichte das Team von Trainer Sebastian Dremmler nach zwei Tagen einen guten vierten Platz unter 16 Teilnehmern. Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage in den Gruppenspielen am Samstag kam es tags darauf im Achtelfinale zum Aufeinandertreffen mit dem VfL Osnabrück. In einer spannenden Partie setzten sich die Münchner im Neunmeterschießen mit 7:6 durch. Im Viertelfinale gegen den 1. FC Köln ging es nicht minder spannend zu, am Ende gewann der FCB mit 6:5. In der Runde der letzten Vier gab es dann eine deutliche 0:3-Niederlage gegen Hertha BSC. Schließlich unterlag die U16 im Spiel um Platz drei gegen Borussia Dortmund ebenfalls mit 0:3.

U15 scheitert im Viertelfinale

Die Mannschaft von Trainer Peter Wenninger erwischte einen guten Start in das stark besetzte Zweitages-Turnier in Würzburg. Am ersten Tag besiegten die C-Junioren des FC Bayern den Karlsruher SC mit 3:1 und ließen einen deutlichen 3:0-Erfolg über den SC Freiburg folgen. Am Sonntag setzte es allerdings eine 0:2-Niederlage gegen Red Bull Salzburg und ein 1:2 gegen die gastgebenden Würzburger Kickers. Dennoch erreichten die Bayern die Zwischenrunde, die sie durch ein 3:1 über Greuther Fürth und eine knappe 1:2-Pleite gegen die TSG Hoffenheim dank des besseren Torverhältnisses als Erster abschlossen. In der Runde der letzten Acht bedeutete das 1:3 gegen Bayer Leverkusen letztlich das Turnieraus.

U14 erreicht Platz drei

Die C2-Junioren von Coach Harald Cerny sicherte sich beim Turnier in Ergolding am Ende Rang drei. Nach einer souveränen Vorrunde erreichten die Bayern das Semifinale. In der Runde der besten Vier mussten sich die Münchner allerdings Red Bull Salzburg mit 0:2 geschlagen geben. Im kleinen Finale gewann der FCB gegen den Lokalrivalen TSV 1860 mit 2:1 und freuten sich über einen versöhnlichen Abschluss.

U13 verpasst Viertelfinale

Starker Beginn, Pech am Ende. Die von Dominik Beckenbauer betreute U13  qualifizierte sich beim zweitägigen Hallenturnier in Halle nach einer starken Vorrunde und insgesamt vier Siegen und zwei Remis als Gruppenzweiter hinter dem FC Schalke 04 für die Zwischenrunde, die am Sonntag ausgetragen wurde. In der Vierergruppe reichte es trotz ansprechender Leistungen nur zu einem 0:0-Unentschieden gegen den Halleschen FC. In der Partie gegen Eintracht Braunschweig verloren die D1-Junioren des FC Bayern 0:1 und benötigten zum Abschluss gegen den späteren Turniersieger SV Werder Bremen einen Sieg zum Einzug in das Viertelfinale. Allerdings reichte es trotz zahlreicher Chancen nur zu einem 1:1, was zugleich das Aus zur Folge hatte.

U12 erreicht Platz vier und gewinnt Blitzturnier

Die D2-Junioren des FC Bayern zeigten beim Hallenturnier in Schledenhausen an den zwei Turniertagen unterschiedliche Leistungen. Am Samstag qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Stefan Hartl in einer Sechser-Gruppe nach drei Siegen, einem Remis und einer Niederlage hinter Borussia Mönchengladbach als Zweiter für das Halbfinale. In einem spannenden Semifinale entschied der 1. FC Köln das Spiel in der Schlussphase mit 2:1 für sich. Im abschließenden Spiel um Platz drei verloren die Bayern mit 1:3 gegen Gladbach. Am Sonntag gewannen die Bayern das Blitzturnier der verbleibenden Mannschaften im Modus jeder gegen jeden souverän mit einem herausragenden Torverhältnis von 29:2.

U11 am Ende auf Platz neun

Beim sehr gut organisierten Turnier in Oberelchingen reichte es für die E1-Junioren nach zwei Tagen für den neunten Platz. In der Vorrunde besiegten die Bayern Gastgeber Oberelchingen souverän mit 6:0, danach ließen sie ein 2:2 gegen Hannover 96 folgen, mussten aber auch zwei unglückliche 1:2-Niederlagen gegen den FC Chelsea und den 1. FC St. Pauli hinnehmen. Dennoch qualifizierte sich das Team von Trainergespann David Niedermeier und Önder Nazligül für die Hoffnungsrunde. Am zweiten Tag sprangen in insgesamt sechs weiteren Partien vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage heraus, was am Ende aber nicht für das Erreichen der Runde der besten Acht reichte.

U10 holt sich Rang zwei

Knapp den Turniersieg verpasst! Das Team von Coach Daniel Mömkes scheiterte erst im Finale am Lokalrivalen TSV 1860 München mit 1:2, vorher zeigten sich die Bayern in Spiel- und Torlaune. In der Vorrunde errangen die E2-Junioren des Rekordmeisters vier Siege und ein Unentschieden, womit sie sich mit einem deutlichen Torverhältnis von 19:1 klar für das Semifinale qualifizierten. Auch in der Runde der letzten Vier sprang beim 4:0 gegen die Spielvereinigung Unterhaching ein deutlicher Erfolg heraus. Im Endspiel fehlte es dann letztlich am Quäntchen Glück.

U9 erneut Turniersieger

Starke Leistung! Die F-Junioren des FC Bayern München gewannen am Samstag das Hallenturnier in Starnberg in souveräner Manier und mussten im gesamten Verlauf nicht ein Gegentor hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel beendete die Vorrunde nach Siegen über den FT Starnberg (2:0), den TSV Schwabhausen (3:0) und den TSV Milbertshofen (3:0) als Gruppenerster. Im Halbfinale hatte der SC Fürstenfeldbruck (1:0) das Nachsehen. Den Titel errangen die Bayern durch einen ungefährdeten 3:0-Sieg über Waldeck Obermenzing.

Weitere Inhalte