präsentiert von
Menü
Team hinter dem Team

Post aus Doha vom... Zeugwart

Nicht nur auf dem Platz wird im Volkswagen Camp Qatar in Doha viel gearbeitet, auch drumherum ist allerhand los. Was genau, das erzählt das Team hinter dem Team selbst. Via fcbayern.de schickt es im Laufe des Trainingslagers Postkarten nach Hause. Diesmal: Lawrence Aimable, 43, der Zeugwart.

Servus Bayern,

Wäsche gibt es immer - erst recht hier im Trainingslager. Zweimal pro Tag lässt Pep Guardiola seine Mannschaft meistens trainieren, zweimal heißt es dann auch für meinen Kollegen Thomas und mich: Wäsche, Schuhe, Bälle. Mein Arbeitstag beginnt gegen 8 Uhr morgens und geht bis etwa halb 9 Uhr abends.

Während man Thomas auch draußen auf dem Trainingsplatz sieht - er kümmert sich um Bälle und Schuhe -, bin ich meistens im Hotel, entweder hier in unserem Arbeitsraum oder mit Rollkisten auf den Hotelfluren. Ich sortiere, lege zusammen und mache für jeden Spieler und Trainer eine Garnitur Trainingsklamotten fertig. Thomas bringt die vorbereitete Wäsche ins benachbarte Gebäude, wo die Spieler nach dem Training in die Eistonnen hüpfen und duschen. Die schmutzigen Trainingssachen bringt er zurück ins Hotel, das dann das Waschen übernimmt. Und der Kreislauf beginnt von vorne.

Die Vorbereitung auf das Trainingslager hat für uns Mitte Dezember begonnen. Über 40 Kisten haben wir gepackt und mit Hilfe unseres Logistik-Partners DHL nach Katar gebracht: mit Wäsche, Trainingssachen, Material der medizinischen Abteilung, Autogrammkarten... Da kommt einiges zusammen. Am Samstag muss alles wieder in den Kisten verstaut sein. Dann geht’s zum Flughafen und via Saudi-Arabien zurück nach Hause.

So, das war’s von mir. Bis bald,
Euer Lawrence

Weitere Inhalte