präsentiert von
Menü
FIFA-Gala in Zürich

Weltfußballer-Wahl: Neuer auf Platz drei

Manuel Neuer ist bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2014 auf Rang drei gelandet - hinter Cristiano Ronaldo (37,66 Prozent), der seinen Titel damit verteidigte, und Lionel Messi (15,76 %). Neuer erhielt 15,72 % der Stimmen. Das wurde am Montagabend auf der FIFA-Gala Ballon d’Or im Kongresshaus in Zürich bekanntgegeben.

„Für mich ist das ein toller Erfolg. Es ist etwas Besonderes, hier gewesen zu sein. Das ehrt mich“, sagte Neuer nach der Veranstaltung, „als Torhüter gegen Offensivspieler anzutreten, ist immer schwer.“ Daher könne er mit dem Ergebnis „gut leben. Ich bin ja ein Mannschaftsspieler - und bin Weltmeister geworden. Das ganze Jahr 2014 war einfach unglaublich für mich, wir haben so viele Erfolge feiern dürfen. Es wird für immer in Erinnerung bleiben.“

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der ebenfalls in Zürich vor Ort war, erklärte gegenüber fcbayern.de: „Toll, dass nach Franck Ribéry zum zweiten Mal in Folge ein Spieler von Bayern München unter den besten Drei der Welt ist. Wir sind wahnsinnig stolz auf Manuel Neuer.“

4 Bayern unter den Top 6

Nach der Wahl zum Welttorhüter sei dieser dritte Platz „eine weitere Bestätigung seiner außergewöhnlichen Leistungen“. Neuer habe ein „super Jahr mit einer unglaublichen Weltmeisterschaft gespielt und auf der Torwartposition neue Maßstäbe gesetzt. Er hätte es absolut verdient gehabt, auch diese Weltfußballer-Wahl zu gewinnen“, so Rummenigge.

Aus Bayern-Sicht überragend: Hinter Neuer nahmen bei der Abstimmung der Trainer und Kapitäne der Nationalmannschaften sowie ausgewählter Journalisten Arjen Robben, Thomas Müller und Philipp Lahm die Plätze vier, fünf und sechs ein.

Neuer, Lahm und Robben in Weltelf

Neuer gelang zudem der Sprung in die FIFA/FIFPro World XI 2014. Auch Lahm und Robben stehen in der elfköpfigen Weltauswahl der FIFA. Herzlichen Glückwunsch! Außerdem trat Joachim Löw als Trainer des Jahres die Nachfolge von Jupp Heynckes an, der im vergangenen Jahr nach der Triple-Saison des FC Bayern geehrt worden war.

Die FIFA/FIFPro World XI 2014:
Manuel Neuer - Philipp Lahm, David Luiz, Thiago Silva, Sergio Ramos - Angel die Maria, Toni Kroos, Andres Iniesta - Arjen Robben, Lionel Messi, Cristiano Ronaldo

Weitere Inhalte