präsentiert von
Menü
Inside

Götze ist Torschütze des Jahres

Ein 80-Meter-Tor, Fallrückzieher, Volleyschüsse - diesmal führte aber kein Weg an einem Treffer vorbei: Flanke von links, Brust-Mitnahme und volley mit links ins lange Eck. Mario Götzes Treffer zum WM-Titel in der 113. Minute des Endspiels gegen Argentinien ist von den Sportschau-Zuschauern mit überwältigender Mehrheit zum Tor des Jahres 2014 gewählt worden. 47,7 Prozent wählten den 22-Jährigen, der Moritz Stoppelkamp (18,8 Prozent) und Klaas-Jan Huntelaar (6,1 Prozent) auf die Plätze verwies. In der seit 1971 durchgeführten Wahl ist damit zum zehnten Mal ein Bayern-Profi Torschütze des Jahres: Gerd Müller (1972, 1976), Karl-Heinz Rummenigge (1980, 1981), Jürgen Wegmann (1988), Klaus Augenthaler (1989), Lothar Matthäus (1992), Jean-Pierre Papin (1995), Giovane Elber (1999) und jetzt Mario Götze.

Rekordsieg in Stuttgart

Mit dem ersten Dreier nach der Winterpause hat der FC Bayern auch gleich einen Bundesligarekord aufgestellt. Das 2:0 beim VfB Stuttgart am Samstag war der insgesamt 59. Sieg des FCB gegen die Schwaben - gegen keine andere Mannschaft hat ein Bundesligateam so viele Siege eingefahren. Eingestellt werden kann die Bestmarke schon nächste Woche wieder: Gewinnt der FCB gegen den HSV wäre es ebenfalls der 59. Sieg gegen die Hanseaten.