präsentiert von
Menü
Inside

Lahm zurück am Ball

Klasse! Auf dem Weg zum Comeback hat Philipp Lahm ein weiteres großes Etappenziel erreicht. Der Kapitän des FC Bayern arbeitete am Montagvormittag erstmals seit seiner schweren Sprunggelenksverletzung wieder mit dem Ball. Unter Aufsicht von Rehatrainer Thomas Wilhelmi spielte der 31-Jährige einige Pässe und absolvierte Laufübungen. Auch Thiago setzte sein Aufbautraining auf dem Platz fort. Individuell arbeitete zudem Medhi Benatia, der in Paderborn wegen Muskelproblemen gefehlt hatte.

Alaba verteidigt Titel

Toller Erfolg für David Alaba! Der Profi des FC Bayern ist von den Lesern der Krone Zeitung, der auflagenstärksten Zeitung Österreichs, zum Fußballer des Jahres gewählt worden. Mit fast 309.000 Stimmen hat Alaba seinen Titel aus dem Vorjahr souverän verteidigt. „Der Titel Krone-Fußballer des Jahres hat für mich einen besonderen Stellenwert – weil er nicht nur für die Leistung über das ganze Jahr steht, sondern auch ein Beliebtheitsfaktor ist. Und ich hoffe, dass ich der David Alaba geblieben bin, der ich immer war“, sagte der 22-Jährige, der am Sonntagabend im Rahmen einer großen Gala geehrt wurde.

Regionalliga-Derby ausverkauft

Nichts geht mehr! Für das Regionalliga-Derby zwischen dem FC Bayern II und 1860 München II sind am Montagmorgen die letzten verfügbaren Tickets über die Ladentheke gegangen. Damit ist das Spiel im Grünwalder Stadion ausverkauft! Ausgetragen wird die Partie am 6. April um 14:30 Uhr.

Basketballer gewinnen in Bayreuth

Gut erholt von der unglücklichen Pokalniederlage unter der Woche präsentierten sich die Basketballer des FC Bayern. Der deutsche Meister gewann am Sonntag mit 83:64 (46:32) in Bayreuth und blieb damit auch im sechsten Ligaspiel in Serie ungeschlagen. „Die Leistung heute war ein komplettes Paket. Von der ersten Minute bis kurz vor Schluss haben wir guten Basketball gespielt“, lobte Headcoach Svetislav Pesic seine Mannschaft. Mit dem Erfolg in Bayreuth konnten die Bayern zudem mit dem Tabellenzweiten ALBA Berlin gleichziehen, der in Ludwigsburg verlor. Spitzenreiter bleiben die Brose Baskets.

Weitere Inhalte