präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Testspielsiege für U15 bis U19

Rund 200 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

Klarer Testspielsieg für U19

Die Mannschaft von Heiko Vogel zeigt sich knapp eine Woche vor dem Rückrundenstart der A-Junioren-Bundesliga bereits in guter Frühform. Am Sonntagnachmittag bezwangen die Bayern die DJK Ammenthal in einem Testspiel deutlich mit 6:0 (2:0). Sinan Kurt (9. Minute) und Michael Strein (29.) sorgten für die 2:0-Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Münchner die Partie weiterhin. Lukas Ramser (48.), Valentin Micheli (61.) und Michael Eberwein (83.) schraubten das Ergebnis in die Höhe, ehe Michael Molata sechs Minuten vor dem Abpfiff für den Endstand sorgte.

U17 mit erfolgreichem Test

Die B-Junioren des FC Bayern haben am Samstag ein Testspiel gegen den Nachwuchs des SV Wehen Wiesbaden mit 3:2 gewonnen. Auf dem Kunstrasen an der Säbener Straße dominierte die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich über weite Strecken die Partie und führte zur Pause nach Treffern von Marco Stefandl (20. Minute) und Mario Crnicki (39.) mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel sorgte Stefandl (49.) mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung, auch wenn die Gäste in Person von Manasse Esheld (54./71.) noch einmal herankamen. Am Ende stand jedoch ein verdienter Sieg des FCB, für den in zwei Wochen das erste Pflichtspiel nach der Winterpause auf dem Programm steht.

U16 bezwingt AKA Tirol

Nichts anbrennen ließen die B2-Junioren im Testspiel gegen AKA Tirol (U17). Am Ende siegte die Mannschaft von Trainer Sebastian Dremmler standesgemäß mit 3:0 (1:0). Stürmer Manuel Wintzheimer erzielte die Bayern-Führung bereits in der 20. Spielminute, zugleich der Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt war es Meritan Shabani (45.), der für die Vorentscheidung sorgte. Die Münchner hatten aber immer noch nicht genug und agierten zielstrebig nach vorne. Der Lohn: Wintzheimer markierte seinen zweiten Treffer der Partie (60.) und sorgte gleichzeitig für das auch in der Höhe verdiente Endergebnis.

U15 mit zwei Siegen

Die C1-Junioren testeten am Samstag auf dem Kunstrasen an der Säbener Straße ebenfalls gegen AKA Tirol. Im Vergleich gegen die einen Jahrgang älteren Österreicher stand am Ende ein 2:0 (1:0)-Sieg durch die Treffer von Thomas Rausch (21.) und Antonio Trograncic (57.) zu Buche. Einen Tag später feierten die Bayern einen 6:0 (0:0)-Kantersieg. Dank einer Leistungssteigerung und zwei Doppelpacks von Tidiane M´Baye (40./58.), Franck Evina (46./55.) sowie Toren von Marcel Zylla (50.) und Antonio Trograncic (70.) sprang der deutliche Sieg heraus.

U13 erreicht Rang drei

Guter Auftritt der D1-Junioren des Rekordmeisters. Beim Hallenturnier im fränkischen Roth sicherte sich die Mannschaft von Coach Stephan Beckenbauer den dritten Platz. In der Vorrunde agierten die Bayern souverän und qualifizierten sich ungeschlagen als Tabellenerster für die Zwischenrunde. Dort reichten ein 2:0-Sieg gegen FC Eintracht Bamberg, ein 2:2-Remis gegen den 1. SC Feucht und eine knappe 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg zum Einzug ins Halbfinale. Dort unterlagen die Münchner in einer hochklassigen Partie unglücklich mit 1:2 gegen den VfB Stuttgart. Im kleinen Finale behielten sie aber die Nerven und gewannen mit 6:5 nach Elfmeterschießen gegen Red Bull Salzburg.

U12 mit Rang 8 und 7

Am Samstag waren die D2-Junioren des FC Bayern im französischen Kembs am Ball. Beim hochklassig besetzten Kleinfeldturnier reichte es am Ende für den 8. Platz. Trotz vier Siegen und nur einer Niederlage verpassten die Münchner den Einzug in die Runde der besten Vier. In den Platzierungsspielen um Platz fünf bis acht musste sich das Team von Stefan Hartl dem FC Barcelona erst nach Siebenmeterschießen geschlagen geben und verlor dann im zweiten Platzierungsspiel unglücklich mit 0:1 in der Nachspielzeit gegen den FC Chelsea. Am Sonntag stand dann das Hallenturnier in Weil bei Basel auf dem Programm. Nach einer guten Vorrunde mit Platz zwei hinter dem Nachwuchs der TSG Hoffenheim, unterlagen die Bayern im Viertelfinale gegen den SC Freiburg mit 2:3, was in der Endabrechnung den siebten Platz bedeutete.

U11 scheitert in der Vorrunde

Die vom Trainergespann David Niedermeier und Önder Nazligül geführten E1-Junioren kamen beim zweitägigen Hallenturnier in Blaustein nicht über die Vorrunde hinaus. In der Gruppenphase verloren die Bayern drei ihrer insgesamt fünf Spiele denkbar knapp mit 1:2. Ein Kantersieg gegen die Gastgeber aus Blaustein (9:0) und ein Unentschieden gegen die Schweizer vom FC Luzern (1:1) reichten nicht zum Einzug in die Finalrunde.

U9 zwei Mal im Einsatz

Die F-Junioren des FC Bayern besiegten am Samstag den Nachwuchs von Bayer Leverkusen klar mit 7:1 (4:0). Das Team von Trainer Christian Hufnagel ließ den Ball gut laufen und kontrollierte den Gegner während der gesamten Partie. Am darauffolgenden Sonntag erreichten die Bayern beim Hallenturnier in Blaustein den zweiten Platz. Die Münchner marschierten ungeschlagen bis in das Halbfinale, in dem sie ihren Siegeszug fortsetzten und den 1. FSV Mainz 05 mit 4:2 besiegten. Im Endspiel ließen die Kräfte dann etwas nach, was letztlich zu einer 1:4-Finalniederlage gegen starke Stuttgarter Kickers führte.

Weitere Inhalte