präsentiert von
Menü
Inside

Guardiola auf Champions-League-Tour

Pep Guardiola machte sich unmittelbar nach dem Training am Dienstag auf den Weg zum Münchner Flughafen. Sein Ziel: Madrid. In der spanischen Hauptstadt wird der 44-Jährige am Abend das Champions-League-Achtelfinale zwischen Atlético Madrid und Bayer Leverkusen beobachten. Am Mittwoch geht es dann weiter nach Barcelona, wo die Partie zwischen dem FC Barcelona und Manchester City auf dem Programm steht. Guardiola will sowohl mögliche Viertelfinal-Gegner in der Königsklasse als auch den nächsten Gegner im DFB-Pokal unter die Lupe nehmen.

Götze und Pizarro auf der CeBIT

Nicht nur Guardiola machte sich nach dem Training auf den Weg zum Flughafen, auch Mario Götze und Claudio Pizarro. Das Duo reiste zur CeBIT nach Hannover. Dort präsentierten sich die Bayern-Spieler auf der Bühne des Messestandes von FCB-Hauptsponsor Deutsche Telekom und schrieben anschließend fleißig Autogramme. Ein Team von FCB.tv begleitete Götze und Pizarro auf ihrem Kurztrip - Bilder davon gibt es in den kommenden Tagen.

Training ohne Robben, Ribéry und Rode

Einige Spieler verpassten das öffentliche Teamtraining am Dienstag. Arjen Robben (eingeklemmter Nerv) und Franck Ribéry (Stauchung im Sprunggelenk) absolvierten ein individuelles Programm auf dem Rasen. Sebastian Rode (Fußprobleme), Claudio Pizarro und Gianluca Gaudino (beide muskuläre Probleme) blieben im Leistungszentrum. Youngster Sinan Kurt musste das Training mit Kniebeschwerden abbrechen.

Bierhoff und Flick zu Gast

Matthias Sammer verfolgte das Training auf der Terrasse des Spielertraktes gemeinsam mit Hansi Flick. Der aktuelle DFB-Sportdirektor und ehemalige Co-Trainer der deutschen Weltmeister-Nationalmannschaft stattete dem FC Bayern gemeinsam mit Manager Oliver Bierhoff einen Besuch ab.

Weitere Inhalte