präsentiert von
Menü
Inside

Rekord-Viertelfinalist FCB

Durch den 7:0 (2:0)-Sieg gegen Schachtar Donezk im Achtelfinal-Rückspiel ist der FC Bayern alleiniger Rekord-Viertelfinalist in der Champions League. Zum 14. Mal zog der deutsche Rekordmeister (bei 17 Teilnahmen) in die Runde der letzten Acht ein. Hinter dem FCB folgen Real Madrid (13/18 Teilnahmen), Manchester United (13/19) und der FC Barcelona (12/18), der nächste Wochen ebenfalls zum 13. Mal ins Viertelfinale einzigen könnte. Übrigens hat auch Donezk am Mittwochabend Bestmarken gesorgt: Die Rote Karte gegen Olexandr Kucher in der 3. Spielminute war der schnellste Platzverweis der Champions-League-Geschichte; und das 0:7 die höchste CL-Niederlage in der Klubgeschichte der Ukrainer.

Rekordschütze Müller

Einen Doppelpack steuerte Thomas Müller zum souveränen Erfolg gegen Donezk am Mittwochabend bei - und schwang sich dabei zum erfolgreichsten deutschen Torschützen in der Champions League auf. Wie Mario Gomez hat Müller nun 26 Treffer in der Königsklasse erzielt. Kein  Deutscher hat mehr. Insgesamt war das FCB-Eigengewächs in 64 CL-Spielen an 35 Toren beteiligt (26 Tore, 9 Assists).

Robben: Nerv eingeklemmt

Für Arjen Robben war im Achtelfinal-Rückspiel gegen Donezk schon in der 19. Minute Schluss. Der Holländer musste wegen eines eingeklemmten Nervs ausgewechselt worden. Für ihn kam Sebastian Rode ins Spiel.

Badstuber und Lahm wieder an Bord

Das waren gute Nachrichten vor dem Anpfiff des Achtelfinal-Rückspiels gegen Donezk! Holger Badstuber feierte 841 Tage (1:1 in Valencia am 20. November 2012)  nach seinem letzten Startelfeinsatz in der Champions League sein Comeback in der ersten Bayern-Elf bei einem Spiel in der Königsklasse. Für die Krönung sorgte er selbst: In der 63. Minute erzielte er sein erstes CL-Tor. Und auch der Kapitän war wieder an Bord. Philipp Lahm gehörte nach 123 Tagen Verletzungspause erstmals wieder zum Aufgebot des Rekordmeistes. Zuletzt war dies am 8. November beim 4:0-Sieg in Frankfurt der Fall gewesen.

U17 verliert Nachholspiel

Unglückliche Niederlage für die U17 des FC Bayern! In einem Nachholspiel musste sich das Team von Trainer Heiko Herrlich am Mittwochabend bei der SpVgg Unterhaching mit 1:2 (1:2) geschlagen geben. Die Gastgeber führten durch Treffer von Leopold Krueger (4. Minute) und Mark Zettl (20.) früh mit 2:0, ehe Marco Friedl (25.) noch vor der Pause der Anschlusstreffer glückte. Nach dem Seitenwechsel spielten die Bayern auf ein Tor, doch trotz zahlreicher Möglichkeiten gelang den Münchnern der Ausgleich nicht mehr. In der Tabelle der Bundesliga Süd/Südwest verpassten es die FCB-Junioren somit, den Rückstand auf Platz zwei auf einen Zähler zu verringern.

Basketball: Eurocup-Sensation bleibt aus

Gehofft, gekämpft - doch die Sensation blieb aus. Die Basketballer des FC Bayern sind im Eurocup-Achtelfinale ausgeschieden. Gegen Titelverteidiger Valencia Basket mussten sich die Münchner wie im Hinspiel klar geschlagen geben. 60:94 endete am Mittwochabend die Partie im Audi Dome. Schon im Hinspiel hatten sich Bayern mit 58:80 klar geschlagen geben müssen.

Weitere Inhalte