präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U19 und U17 mit unnötigen Niederlagen

Rund 200 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

U19 unterliegt zuhause dem 'Club'

Unnötige Niederlage für die U19 des FC Bayern! Am 19. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga unterlag die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel an der Säbener Straße dem Nachwuchs des 1. FC Nürnberg mit 2:3 (1:2). Vor 250 Zuschauern gingen die Gäste durch Philipp Hercher (20. Minute) und ein Eigentor von Alexander Gschwend (27.) in Führung, ehe Gschwend mit dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer erzielte. Nach dem Seitenwechsel gelang Gschwend (57.) sogar noch der Ausgleich, doch erneut Hercher (65.) erzielte kurz darauf den Siegtreffer für den Club. Trotz der unerwarteten Niederlage bleibt die U19 des FCB auf dem dritten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter dem Karsluher SC, der ebenfalls eine überraschende Niederlage hinnehmen musste. Am Ende der Saison berechtigt Platz zwei zur Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft.

U17 verliert beim Spitzenreiter

Ohne Punkte blieb auch die U17 des FC Bayern, die im Spitzenspiel der B-Junioren-Bundesliga bei Tabellenführer VfB Stuttgart eine 2:4 (1:2)-Niederlage hinnehmen musste. Dabei glich der Spielverlauf dem der U19: Der VfB führte durch ein Eigentor von Niklas Lohmann (13.) und einen Treffer von Thomas Kunz (24.), Marco Stefandl (39.) verkürzte kurz vor der Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang gelang Fabian Benko (65.) der Ausgleich zugunsten des FCB, doch Alexander Groiß (79.) und Berkay Özcan (80.+1) machten die zweite Saisonniederlage der Münchner perfekt. Mit 38 Punkten bleibt der FCB auf Rang drei, sechs Zähler hinter dem VfB.

U16 siegt zum Rückrundenauftakt

Erfolgreicher Start für die B2-Junioren des FC Bayern! Im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause siegte die Mannschaft von Trainer Sebastian Dremmler auswärts beim FSV Erlangen-Bruck mit 2:0 (1:0). Benjamin Hadzic brachte die Münchner bereits in der 23. Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgte Maximilian Franzke (75.) mit seinem Treffer für die Entscheidung. Durch den Auswärtserfolg belegen die Bayern mit 23 Punkten den dritten Platz in der Bayernliga. „Wir haben verdient gewonnen und hätten das Ergebnis noch ausbauen können“, sagte Dremmler. Am nächsten Samstag (15 Uhr) kommt es zum prestigeträchtigen Derby gegen den Nachwuchs der Löwen.

U15 verliert Spitzenspiel

Am 17. Spieltag der Regionalliga Süd kam es zum Topspiel zwischen den C1-Junioren des Rekordmeisters und dem Nachwuchs des VfB Stuttgart. In einer temporeichen Partie mussten sich die Bayern auf fremdem Platz knapp mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Der VfB nutzt gleich seine erste und einzige Chance aus dem Spiel zur Führung. Tidiane M'Baye hatte noch vor der Pause den Ausgleich auf dem Fuß, vergab die Torchance aber. Nach dem Seitenwechsel kam der Tabellenführer durch eine Standardsituation zum 2:0. Thomas Rausch konnte mit einem verwandelten Elfmeter (46.) verkürzen, den Ausgleich schafften die dominanten Bayern aber nicht mehr. Trotz der Niederlage bleiben die Münchner mit 34 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. „Ich bin zufrieden mit der Leistung. Es ist schade, dass wir uns nicht mit zumindest einem Punkt belohnt haben“, resümierte Coach Peter Wenninger.

U14 spielt Remis

Das Team von Trainer Harald Cerny trennte sich in einem Spiel der Förderliga 0:0 von der TSG Thannhausen. Auf dem aufgrund der Witterungsbedingungen schwer zu bespielenden Platz brauchten die C2-Junioren des FC Bayern gute zehn Minuten um ins Spiel zu kommen. Der Gegner stand tief und agierte meist mit langen Bällen. Die spielbestimmenden Münchner hatten kurz vor Schluss eine Großchance zum Sieg. Der Freistoß verfehlte aber knapp das Tor der Gastgeber, so dass es beim torlosen Remis blieb.

U13 gewinnt Test

Die D1-Junioren besiegten am Sonntag auf dem Kunstrasen an der Säbener Straße in einem Leistungsvergleich den LAZ Ried mit 1:0. Über die gesamte Partie waren die Münchner spielbestimmend und hätte bei konsequenterer Chancenverwertung deutlicher gewinnen können. Coach Stephan Beckenbauer setzte während der Partie fast seinen gesamten Kader ein.

U12 torhungrig

Tolle Leistung der D2-Junioren! Auf dem Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße kam die Mannschaft von Trainer Stefan Hartl zu einem deutlichen 6:0-Erfolg gegen den 1. FC Passau. In der Partie gegen den Tabellenzweiten der Bezirksoberliga Niederbayern zeigten die Münchner eine geschlossene Mannschaftsleistung und waren vor allem sehr effizient vor dem gegnerischen Tor.

U11 feiert doppelten Erfolg

Die Mannschaft des Trainergespanns David Niedermeier und Önder Nazligül war am vergangenen Wochenende zwei Mal im Einsatz. Am Samstag feierten die Bayern einen verdienten 7:0-Sieg gegen den Nachwuchs des Würzburger FV. Dank einer konzentrierten Leistung geht das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung. Am Sonntag merkte man den Bayern die Anstrengungen vom Vortag an, nichtsdestotrotz drehten die E1-Junioren einen 0:2-Rückstand und siegten am Ende gegen Wacker Innsbruck noch mit 5:3.

U10 Zweiter in der Halle

Die Mannschaft von Trainer Daniel Mömkes sicherte sich am Sonntag beim Hallenturnier in Unterhaching den zweiten Platz. Bei dem Eintages-Turnier trafen die Bayern auch auf zwei U11-Mannschaften, umso höher ist das Erreichen des Finales zu bewerten. Die Vorrunde meisterten die Bayern mit drei Siegen aus drei Partien souverän. In der Runde der besten Acht folgte ein klares 5:1 gegen den FC Ingolstadt. Den Einzug in das Endspiel sicherten sich die E2-Junioren des FCB durch ein 2:1 gegen Gastgeber Unterhaching. In einem überlegen geführten Finale unterlagen die Münchner nach torloser regulärer Spielzeit der U11 von Deisenhofen mit 4:5 nach Neunmeterschießen.

U9 trifft 55 Mal

Nachdem die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel die Hallensaison beendet hat, standen für die F-Junioren des FC Bayern am vergangenen Wochenende gleich zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag besiegten die Münchner den VfB Forstinning mit 42:0 und zeigten erneut ihre spielerische Klasse. Am Sonntag ließen die Bayern auch dem Berliner SC beim 13:1-Erfolg keine Chance und feierten den zweiten ungefährdeten Sieg in der zweiten Partie.

Weitere Inhalte