präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U19 und U17 mit Remis

Rund 200 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

U19 rettet noch einen Punkt

Im Kampf um den Einzug in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft hat die U19 des FC Bayern erneut wichtige Punkte eingebüßt. Am 20. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga musste sich die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel mit einem 3:3 (1:2)-Unentschieden beim VfB Stuttgart begnügen und rangiert damit weiter auf Platz fünf. Michael Eberwein hatte die Münchner in der 12. Minute in Führung gebracht, doch der VfB dreht bis zur Pause die Partie. Im zweiten Durchgang bauten die Gastgeber den Vorsprung sogar noch aus, ehe der FCB in einer furiosen Schlussphase durch Milos Pantovic (81./Elfmeter) und dem eingewechselten Dominik Martinovic (85.) immerhin noch einen Punkt rettete.

U17 verspielt Führung

Ebenfalls mit einem Remis musste sich die U17 des FC Bayern zufrieden geben. Das Team von Trainer Heiko Vogel trennte sich am 20. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga mit 1:1 (1:0) von Eintracht Frankfurt und bleibt weiterhin auf Rang drei. Marco Stefandl hatte die Gastgeber im Sportpark Aschheim schon in der 3. Minute in Führung gebracht, doch Marvin Diehl (63.) gelang Mitte der zweiten Halbzeit der Ausgleich zugunsten der Hessen.

U16 gewinnt Derby

Starke Leistung! Die Mannschaft von Sebastian Dremmler hat am Samstag auf dem Kunstrasen an der Säbener Straße das prestigeträchtige Derby gegen den Nachwuchs des TSV 1860 mit 1:0 (1:0) gewonnen. Benjamin Hadzic erzielte das Tor des Tages bereits in der 34. Minute. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Bayern das spielbestimmende Team und der Sieg hätte bei effizienterer Chancenverwertung noch höher ausfallen können. „Wir haben eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und hochverdient gewonnen“, sagte Dremmler, dessen Team nach 13 Spieltagen derzeit auf dem dritten Platz liegt.

U15 erfolgreich

Die C1-Junioren des Rekordmeisters verbuchten am Sonntag gegen den SC Freiburg einen 2:0 (0:0)-Heimsieg. Trotz einiger Umstellungen ließ die Mannschaft von Coach Peter Wenninger über die gesamte Spielzeit nur eine Chance zu und agierte zielstrebig nach vorne. Es dauerte aber bis zur 55. Spielminute ehe Tidiane M´Baye die Münchner in Führung schoss. Franck Evina (65.) sorgte mit seinem Treffer für die Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber. „Wir hatten viel Ballbesitz, aber wir müssen so eine Partie noch mit mehr Nachdruck und Überzeugung angehen“, resümierte Wenninger. Durch den elften Saisonsieg rangieren die Bayern weiterhin auf Platz zwei.

U14 vergibt Dreier

Da war mehr drin. Am 13. Spieltag der C2-Junioren in der Bayernliga kam die Mannschaft von Trainer Harald Cerny nicht über ein 2:2 (1:0)-Unentschieden über den FC Dingolfing hinaus. Die Münchner waren das spielbestimmende Team und gingen bereits in der 13. Spielminute durch Jahn Herrmann in Führung, zugleich der Pausenstand. Nach Wiederbeginn erhöhte Dennis Waidner (51.) auf 2:0. Als die Bayern schon wie der sichere Sieger aussahen, sorgte Brian Wagner mit einem Doppelpack noch für den Ausgleich zu Gunsten der Gäste (62./70.+1). Durch das Remis belegt die U14 mit 17 Zählern den siebten Platz in der Tabelle.

U13 mit Remis

Die Mannschaft von Trainer Stephan Beckenbauer bestritt am Sonntag auf dem Trainingsgelände des Rekordmeisters ein Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs vom SV Scholz Grödig. In einer ausgeglichenen Partie hieß es am Ende 3:3-Unentschieden. Die D1-Junioren des FC Bayern boten eine gute Leistung und auch alle vier Einwechselspieler kamen auf ihre Einsatzzeiten.

U12 bestreitet Doppel-Test

Die D2-Junioren hatten am vergangenen Wochenende gleich zwei Freundschaftsspiele zu bestreiten. Dabei sprangen ein hoher Sieg und eine knappe Niederlage heraus. Am Samstag besiegte die Mannschaft von Trainer Stefan Hartl die SpVgg Landshut souverän mit 7:0 und zeigte dabei vor allem ihre spielerische Klasse. Einen tag später gastierte der Nachwuchs von RB Salzburg an der Säbener Staße. Nach drei Mal 25 Minuten Spielzeit gingen die Österreicher mit einem 3:1-Erfolg als Sieger vom Platz. Trotzdem hielten die ersatzgeschwächten Bayern lange gut mit und hatten selbst zahlreiche Torchancen.

U11 belegt Rang fünf

Die U11 war am Sonntag beim Hallenturnier in Kottern am Start. Die Mannschaft des Trainergespanns David Niedermeier und Önder Nazligül bestritt in der Vorrunde insgesamt sechs Partien mit einer Bilanz von drei Siegen, einem Remis und zwei knappen Niederlagen. Dadurch verpassten die E1-Junioren hauchdünn den Einzug in die Runde der besten Vier und trafen im Spiel um den fünften Platz auf den Nachwuchs des FC Augsburg. In einer spannenden Partie behielten die Münchner mit 2:1 die Oberhand und feierten einen gelungenen Abschluss des Turniers.

U10 sichert sich Platz 3

Die E2-Junioren des Rekordmeisters spielten ebenfalls in Kottern, dem letzten Hallenturnier in diesem Winter, und verbuchten am Ende einen guten dritten Platz. In der Vorrunde blieben die Münchner ungeschlagen und sicherten sich dadurch den Einzug in das Halbfinale. In der Runde der letzten Vier setzte es eine knappe 0:1-Niederlage gegen den SSV Ulm. Das kleine Finale gewann das Team von Coach Daniel Mömkes dann aber wieder souverän mit 2:0 gegen Ravensburg.

U9 mit Kantersieg

Die F-Junioren des FC Bayern sind weiterhin torhungrig. Am Sonntag besiegte die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel die U9 des FC Kempten mit 30:0. Bis auf den Torhüter der Bayern trafen alle eingesetzten Talente mindestens doppelt.

Weitere Inhalte