präsentiert von
Menü
Stimmen zur CL-Auslosung

'Wir müssen aufpassen'

Der FC Porto ist es also geworden. „Es hätte schlimmer kommen können“, so Thomas Müller unmittelbar nach der Auslosung des Champions-League-Viertelfinals. Auf die leichte Schulter werde man den Tabellenzweiten der portugiesischen Liga allerdings nicht nehmen. „Porto hat schon seine Klasse gezeigt“, sagte Kapitän Philipp Lahm, „sie sind eine spielstarke Mannschaft.“

Die Stimmen im Überblick

Karl-Heinz Rummenigge: „Das Los ist nicht schlecht, obwohl man den Gegner nicht unterschätzen darf. Porto hat sich in der Gruppenphase als Erster durchgesetzt und auch im Achtelfinale gegen Basel ziemlich locker, speziell mit dem 4:0 im Rückspiel in Porto. Wenn man sich auf der anderen Seite die Partien Paris gegen Barcelona und das Madrider Derby zwischen Real und Atlético anschaut, sind die von der Zusammensetzung die größeren Kracher. Unser Ziel ist das Halbfinale und wir werden zwei gute Spiele brauchen, um das zu bewältigen.“

Matthias Sammer:
„Es wird keine einfache Geschichte. Porto hat bislang kein Spiel verloren. Und Basel hat vier Stück bekommen im Achtelfinal-Rückspiel. Wir müssen mit Bescheidenheit und Demut, aber auch mit Selbstbewusstsein in die Spiele gehen. Wir brauchen eine Topleistung und müssen an das anknüpfen, was wir zuletzt gezeigt haben.“

Pep Guardiola: „Uns erwartet große Stimmung in einem schönen Stadion. Sie sind physisch stark mit sehr schnellen Stürmern. Eine junge Mannschaft, die noch ohne Niederlage in der Champions League ist. Es ist ein Viertelfinale, da gibt es keine einfachen Spiele. Es ist immer schwer. Wir werden alles probieren.“

Philipp Lahm: „Es gibt sicher unangenehmere Gegner. Wir werden versuchen, auswärts ein noch besseres Ergebnis als im Achtelfinale zu erzielen und dann haben wir gute Möglichkeiten weiterzukommen. Porto hat aber schon seine Klasse gezeigt. Sie sind eine spielstarke Mannschaft, die sich nicht nur hinten rein stellt. Sie wollen den Ball, sind technisch versiert und haben schnelle Spieler.“

Manuel Neuer: „Ich habe mit Porto gute Erfahrungen gemacht, wir sind damals mit Schalke im Elfmeterschießen weitergekommen. Aber sie sind noch ungeschlagen. Jede Mannschaft, die noch dabei ist, ist eine Klasse-Mannschaft. Wir dürfen sie nicht unterschätzen. Die Stimmung dort ist sehr heiß, fantastisch. Mit ihren Zuschauern wird es nicht einfach für uns.“

Thomas Müller: „Es hätte schlimmer kommen können. Wir sind mit der Auslosung zufrieden. Aber: Wir müssen aufpassen, Porto ist sehr souverän ins Viertelfinale eingezogen. Wir nehmen die Sache schon ernst. Wir sind von unserer Klasse überzeugt und haben das Ziel, ins Finale zu kommen.“

Weitere Inhalte