präsentiert von
Menü
'Bin optimistisch'

'Hop oder Top' - FCB bereit für Donezk

Er spazierte über den Platz. Den Kopf gesenkt, die rechte Hand an der Stirn. Neben, hinter und vor ihm passten sich die Spieler die Bälle zu. Pep Guardiola grübelte. Der Coach des FC Bayern befand sich schon beim Abschlusstraining am Tag vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Schachtar Donezk (Mittwoch, ab 20:45 Uhr im Liveticker und im Free-Webradio bei FCB.tv) im Tunnel. Die Anspannung vor dem bislang wichtigsten Spiel dieser Saison ist natürlich groß. „Es gibt nur: Hop oder Top“, brachte es Holger Badstuber auf den Punkt.

Die Ausgangslage: Die Bayern müssen das Heimspiel in der Allianz Arena gewinnen. Jedes Unentschieden mit mindestens einem Tor würde Schachtar nach dem 0:0 vor drei Wochen fürs Viertelfinale reichen. „Gefährlich“, weiß Badstuber, „es wird nicht einfach gegen eine sehr starke Mannschaft.“ Dennoch werde das Team mit breiter Brust auflaufen. „Wir haben uns unseren Matchplan zurechtgelegt. Die Vorfreude ist groß.“ Teamkollege Franck Ribéry ergänzte: „Wir haben gute Chancen, denn wir spielen zu Hause.“

15 von 16 Heimspielen entschied der FCB in dieser Saison für sich. Und: Erstmals werden die Münchner in der Champions League 70.000 Fans nach vorne peitschen. Ein großer Vorteil für die Bayern, die wie im Hinspiel die Konter der pfeilschnellen Offensivabteilung der Ukrainer unterbinden wollen. „Die Idee morgen ist die gleiche“, kündigte Guardiola auf der Pressekonferenz an. Diesmal müsse seine Elf offensiv allerdings „mehr Torchancen kreieren“.  

Ohne Xabi Alonso

Auf welches Personal der spanische Cheftrainer am Mittwochabend setzen wird, ließ er selbstverständlich offen. Fest steht nur: Xabi Alonso wird nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Hinspiel fehlen. Auch Thiago und Javi Martínez sind noch kein Thema. Kapitän Philipp Lahm befindet sich seit Montag zwar wieder im Mannschaftstraining, ein Einsatz gegen Schachtar käme aber ebenfalls noch zu früh.

„Ich bin optimistisch. Ich habe viel Vertrauen in meine Spieler“, berichtete Guardiola. Dennoch stellte 44-Jährige noch einmal klar, dass Schachtar Donezk ein absolutes Topteam sei. „Ich bin mir sicher, dass sie in Deutschland um die Meisterschaft kämpfen würden“, so Guardiola. Daher dürfe sich seine Mannschaft keine Nachlässigkeiten erlauben. Das Motto lautet: „Du kannst dich für die nächste Phase qualifizieren - oder nach Hause gehen.“

Weitere Inhalte