präsentiert von
Menü
Von Agadir bis Tiflis

Zwölf Bayern auf Länderspielreise

Koffer packen hieß es Anfang der Woche wieder für zahlreiche Bayern-Profis. Die ersten Länderspiele des Jahres - EM-Qualifikation und Testspiele - stehen an. Arjen Robben und Claudio Pizarro mussten ihre Teilnahme zwar verletzungsbedingt absagen, trotzdem reisten noch zwölf Münchner zu ihren Nationalteams. Wer wo im Einsatz ist? fcbayern.de fasst zusammen:

Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Thomas Müller, Mario Götze, Jérôme Boateng, Holger Badstuber

Sechs FCB-Profis stehen im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft, das erstmals seit dem WM-Triumph im letzten Sommer vom neuen Kapitän Schweinsteiger angeführt wird. „Ihn wieder dabei zu haben, ist ein großer Gewinn“, sagte Bundestrainer Joachim Löw. Besonders im Fokus steht aber Badstuber. Nach langer Verletzungspause kann der Innenverteidiger auf seinen ersten Länderspiel-Einsatz seit dem 16. Oktober 2012 (4:4 gegen Schweden) hoffen.

Erster (Testspiel-) Gegner der deutschen Weltmeister ist am Mittwoch (25. März) in Kaiserslautern Australien. Am Sonntag (29. März) kommt es dann in der EM-Qualifikation zum Duell mit Georgien (in Tiflis). Drei Punkte sind für das DFB-Team nach nur zwei Siegen in den ersten vier Partien Pflicht. Derzeit hat Deutschland in Gruppe D drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Polen und ist punktgleich mit Schottland und Irland.

Robert Lewandowski

Nur ein Spiel in der EM-Qualifikation steht für die polnische Mannschaft mit Kapitän Lewandowski auf dem Programm. Am Sonntag (29. März) will der Tabellenführer in Gruppe D seine Spitzenposition bei Verfolger Irland (Dublin) behaupten.

Juan Bernat

Zu einem Verfolgerduell kommt es in Qualifikationsgruppe C. Dort empfängt am Freitagabend (in Sevilla) der Zweite Spanien den punktgleichen Dritten Ukraine. Beide liegen drei Zähler hinter Spitzenreiter Slowakei, der drei Punkte mehr auf dem Konto hat. Vier Tage später (31. März) bestreiten die Spanier noch ein Testspiel in Amsterdam gegen die Niederlande.

David Alaba

Als ungeschlagener Tabellenführer in Gruppe G tritt Alaba mit Österreich am Freitag (27. März) bei Außenseiter Liechtenstein (in Vaduz) an. Vier Punkte beträgt der Vorsprung der Mannschaft von Trainer Marcell Koller vor Schweden. Anschließend (31. März) testen die Österreicher noch in Wien gegen Bosnien-Herzegowina.

Medhi Benatia

Ein Testspiel steht für Benatia und die marokkanische Nationalmannschaft auf dem Programm. In Agadir empfangen die Löwen des Atlas am Samstag (28. März) Uruguay.

Gianluca Gaudino, Marco Hingerl

Die EM-Qualifikation steht für beiden FCB-Talente mit der deutschen U19-Nationalmannschaft im Mittelpunkt. Im Rahmen des Qualifikationsturniers trifft das Team von Trainer Marcus Sorg auf die Slowakei (26. März, in Mannheim), Irland (28. März, in Sandhausen) und Tschechien (31. März, in Walldorf). Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die EM-Endrunde in Griechenland (6. bis 19. Juli 2015).

Weitere Inhalte