präsentiert von
Menü
Rössl kehrt zurück

FCB II 'hellwach' gegen Seligenporten

Endspurt in der Regionalliga Bayern! Noch fünf Spiele stehen für die zweite Mannschaft des FC Bayern auf dem Programm, den Auftakt bildet am Dienstagnachmittag (15:30 Uhr) die Nachholpartie gegen den SV Seligenporten. Im Grünwalder Stadion soll das Spiel der Münchner dann wieder mit dem garniert werden, was zuletzt beim 0:0 in Fürth fehlte: Tore.

„In der vergangenen Woche waren wir zu harmlos und nicht gierig genug vor dem gegnerischen Tor. Da erwarte ich von meiner Mannschaft ein anderes Auftreten“, betonte Chefcoach Erik ten Hag, der als Ziel für die kommenden Wochen ausgab: „Unser Anspruch muss es sein, die verbleibenden Partien allesamt zu gewinnen, um am Ende der Saison die bestmögliche Punktzahl herauszuholen.“

Die Partie gegen den Tabellenletzten aus Seligenporten sei jedoch kein Selbstläufer, warnte ten Hag: „Seligenporten braucht in der Endphase der Saison jeden Punkt, um noch drin zu bleiben. Sie werden alles in die Waagschale werfen, um uns zu ärgern. Daher müssen wir von Anfang an hellwach sein.“

Personell fehlen weiterhin die Defensivkräfte Kodjovi Koussou (Muskelfaserriss), Phillipp Steinhart (Kapselriss im Sprunggelenk) und Stefan Buck (Zehen-OP). Eine erfreuliche Nachricht gibt es auf der Torhüterposition: Andreas Rössl zählt nach über einjähriger Verletzungspause (Kreuzbandriss) erstmals wieder zum Kader zurück. „Ich bin glücklich, dass Andi wieder beim Team ist. Er hat eine schwere Zeit hinter sich“, so ten Hag.

Weitere Inhalte