präsentiert von
Menü
Inside

Schweinsteiger fraglich, Ribéry fällt aus

Der Einsatz von Bastian Schweinsteiger im DFB-Pokal-Viertelfinale in Leverkusen am Mittwochabend steht auf der Kippe. Bayerns Vize-Kapitän hat sich beim Ligaspiel in Dortmund am Samstag zwar zum Glück keine schwerwiegende Verletzung zugezogen, dennoch bereitet das linke Sprunggelenk leichte Probleme. Schweinsteiger legte am Montag eine Trainingspause ein. Auch Franck Ribéry (Sprunggelenk) fehlte, er fällt auch in Leverkusen aus. Immerhin: Holger Badstuber kehrte nach muskulären Problemen ins Mannschaftstraining zurück.

Starke erleidet Bänderriss

Ersatztorhüter Tom Starke hat es leider schlimmer erwischt. Der 34-Jährige erlitt im Training am Ostersonntag einen Außenbandriss am rechten Sprunggelenk und wird dem FC Bayern rund vier Wochen fehlen. Das ergab eine Untersuchung in der Praxis von Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Basketball: FCB gewinnt Spitzenspiel

Die Basketballer des FC Bayern haben den Süd-Schlager am 29. Spieltag gewonnen: Bei ratiopharm Ulm triumphierte der FCBB am Sonntagabend mit 87:76 (46:39) und fügte den Schwaben nach sechs Siegen am Stück wieder eine Niederlage zu. Die Münchner sicherten durch den verdienten Erfolg den dritten Tabellenplatz ab. Überragender Akteur beim Deutschen Meister war Nihad Djedovic (21 Punkte), der nach acht Wochen Verletzungspause ein beeindruckendes Comeback feierte. Das nächste Spiel bestreitet der FCBB am Freitag, 17. April (20 Uhr), im Audi Dome:  Zu Gast sind dann die Brose Baskets aus Bamberg zum nächsten Spitzenspiel.

Weitere Inhalte