präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Dämpfer für U19, U17 behauptet Platz 3

Rund 200 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

Dämpfer für U19

Die Hoffnungen der A-Junioren des FC Bayern auf die Teilnahme an der Endrunde der Deutschen Meisterschaft haben einen Dämpfer erhalten. Am Sonntag verlor das Team von Trainer Heiko Vogel das Verfolgerduell gegen den SC Freiburg mit 1:2 (0:0). Damit verloren die Münchner den zweiten Platz in der Bundesliga Süd/Südwest, der noch zur Endrunden-Teilnahme berechtigt, an den Karlsruher SC, der nächste Woche beim FCB antritt. Die Tore gegen Freiburg fielen in der Schlussphase. Zunächst glich Dominik Martinovic (86.) im Sportpark Heimstetten die Gäste-Führung durch Pascal Sattelberger (80.) aus. In der 90. Minute ließ dann Alessandro Fiore Tapia (90.) die Breisgauer jubeln.

U17 behauptet Platz drei

Dank eines 1:1 (1:0)- Unentschiedens beim punktgleichen Karlsruher SC hat die U17 des FC Bayern den dritten Tabellenplatz in der B-Junioren-Bundesliga behauptet. In einer abwechslungsreichen Partie brachte Resul Türkkalesi (27.) die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich verdient in Führung. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Badener besser ins Spiel und erzielten nach einem Eckball den Ausgleich (66.). Marco Stefandl hatte Pech, dass er nur das Aluminium traf. Somit blieb es am Ende bei der leistungsgerechten Punkteteilung. „Wir hatten mehr Ballbesitz. Dennoch geht der eine Zähler insgesamt in Ordnung“, resümierte Herrlich.

U16 souverän

Die B2-Junioren wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten beim Tabellenschlusslicht TSV 1860 Rosenheim deutlich mit 4:0 (2:0). Die Münchner ließen von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer das spielbestimmende Team ist und gingen früh durch ein Doppelpack von Maximilian Franzke (9./16.) in Führung. Nach dem Seitenwechsel legten die Münchner nach. Meritan Shabani markierte mit seinem Treffer (43.) die Vorentscheidung, ehe erneut Franzke mit seinem dritten Treffer (50.) des Tages den 10. Saisonsieg endgültig besiegelte. Dank des Auswärtserfolges festigte die Mannschaft von Coach Sebastian Dremmler den zweiten Tabellenplatz. Der Abstand auf Tabellenführer FC Augsburg beträgt vier Punkte.

U15 verliert knapp

Das Team von Trainer Peter Wenninger musste sich am 22. Spieltag der Regionalliga Süd der TSG Hoffenheim mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Von Anfang an entwickelte sich an der Säbener Straße eine Partie mit hohem Tempo. Die Münchner agierten spielfreudig und setzten die Gäste aus dem Kraichgau früh unter Druck. Vier Minuten vor dem Abpfiff nutzten die Hoffenheimer allerdings eine Überzahlsituation und kamen zum glücklichen Auswärtserfolg. Durch die Niederlage überflügelte die TSG (41) die Bayern (39)  in der Tabelle und ist jetzt mit zwei Zählern Vorsprung Dritter vor den Münchnern.

U14 erfolgreich

Die C2-Junioren des FC Bayern bezwangen am 17. Spieltag der Bayernliga den FC Stätzling auf fremdem Platz mit 2:0 (0:0). Nach einer torlosen ersten Hälfte sorgten Jahn Herrman (48.) und Flavius Daniliuc (70.) mit ihren Treffern für den am Ende verdienten Sieg der Mannschaft von Coach Harald Cerny. Durch den insgesamt achten Saisonerfolg bleiben die Münchner weiterhin auf Rang drei in der Tabelle und vergrößerten den Abstand auf den Abstiegsrelegationsplatz auf neun Zähler.

U13 mit Sieg und Niederlage

Bei schwierigen Platzverhältnissen und teilweise strömendem Regen bezwangen die D1-Junioren des FC Bayern Rot Weiß Birkenhof auswärts deutlich mit 7:2. In der ersten Halbzeit agierten die Gastgeber sehr defensiv und versuchten, das Aufbauspiel der Bayern zu unterbinden. Die spielerische Klasse und die gute Kondition des Teams von Stephan Beckenbauer gab am Ende den Ausschlag für den ungefährdeten Auswärtssieg. Der Coach gab allen sechs Ersatzspielern die Möglichkeit, sich zu zeigen. Dies führte dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung letztlich auch zu dem klaren Endergebnis. Am Sonntag verloren die Münchner gegen den FSV Frankfurt mit 1:3, hätten aber aufgrund der vielen Torchancen ein Unentschieden erreichen können.

U12 mit Remis und Platz 3

Die Mannschaft von Trainer Stefan Hartl war am Wochenende zwei Mal im Einsatz. Am Samstag trennten sich die D2-Junioren des Rekordmeisters in einem Leistungsvergleich nach einer Spielzeit von drei mal 25 Minuten 2:2-unentschieden vom Nachwuchs von Borussia Dortmund, wobei die Münchner bis kurz vor Schluss noch in Führung gelegen hatten. Beim sonntäglichen Blitzturnier mit vier Teams reichte es nach zwei knappen Niederlagen gegen den BVB (1:2) und den 1. FC Köln (0:1) und einem souveränen 3:0-Erfolg gegen Hombruch in der Endabrechnung zum dritten Platz.

U11 doppelt erfolgreich

Die Mannschaft des Trainergespanns David Niedermeier und Önder Nazligül feierte am Wochenende gleich zwei Siege. Am Samstag siegten die E2-Junioren des FC Bayern in einem Leistungsvergleich gegen den TSV Dachau 1865 nach einer Spielzeit von drei Mal 30 Minuten auch in der Höhe verdient mit 9:1. Am Sonntag war die JFG Chamer Land zu Gast an der Säbener Straße. Auch in dieser Partie setzten sich die Münchner klar mit 5:1 durch. Das Ergebnis hätte allerdings aufgrund der vielen vergebenen Tormöglichkeiten noch wesentlich höher ausfallen können.

U10 siegt zwei Mal klar

Im Punktspiel gegen den TSV Milbertshofen zeigten sich die E2-Junioren des Rekordmeisters torfreudig und siegten souverän mit 7:1. Die Bayern gingen früh in Führung, ließen aber in der Folgezeit zahlreiche hochkarätige Torchancen ungenutzt. Mit zunehmender Spielzeit münzten die spielfreudigen Münchner ihre Überlegenheit in Tore um und gewannen am Ende auch in der Höhe völlig verdient. Trainer Daniel Mömkes lobte vor allem das gute Zweikampfverhalten und das konsequente Umschaltspiel seiner Mannschaft. Am Sonntag bezwangen die Bayern in einem Testspiel Kaikenried sehr deutlich mit 54:1.

U9 mit Turniersieg

Die F-Junioren sicherten sich beim Zweitagesturnier in Stuttgart in souveräner Manier den Titel. Am Samstag sicherte sich die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel mit sieben Siegen und einem Remis Rang eins in der Vorrunde. Am darauffolgenden Sonntag setzten die Münchner ihre beeindruckende Leistung fort und zogen ungeschlagen in das Endspiel ein. Dank einer spielerisch und kämpferisch starken Leistung schlugen die Bayern im Endspiel den Nachwuchs der Stuttgarter Kickers klar mit 3:0 und blieben somit über den gesamten Turnierverlauf ungeschlagen.

Weitere Inhalte