präsentiert von
Menü
'Fühle mich gut'

Lewandowski freut sich auf Dortmund

17 Pflichtspieltore hat Robert Lewandowski für den FC Bayern bislang erzielt. Eine sehr gute Zwischenbilanz, auch wenn der Pole sagt: „Natürlich kann man immer noch besser spielen und noch mehr Tore schießen.“ Am Samstagabend (18:30 Uhr) reist Lewandowski nun mit dem FCB zurück in die Vergangenheit, nach Dortmund, wo er vor seinem Wechsel nach München im vergangenen Sommer vier Jahre lang auf Torejagd ging.

Im Interview mit dem FCB Südstern, dem offiziellen eMagazin des Rekordmeisters, blickt Lewandowski auf den Bundesliga-Hit voraus und spricht über seine erste Saison in München. fcbayern.de veröffentlicht Auszüge.

Frage: Robert, freust du dich auf Deine Rückkehr nach Dortmund?
Lewandowski:
„Natürlich! Ich hatte vier schöne und erfolgreiche Jahre in Dortmund und habe immer noch ganz guten Kontakt zu einigen ehemaligen Mitspielern. Das heißt aber nicht, dass wir nicht dorthin fahren, um alles zu geben und möglichst drei Punkte mitzunehmen.“

Frage:
Du hast bislang 13 Mal in 24 Bundesligaspielen für den FC Bayern getroffen. Bist du mit deiner Ausbeute zufrieden?
Lewandowski: „Ja. Generell fühle ich mich beim Klub und in der Stadt sehr wohl. Natürlich kann man immer noch besser spielen oder noch mehr Tore schießen. Aber ich bin ein Spieler, der auch oft an die Mannschaft denkt. Wenn ich sehe, dass ich Freiräume für meine Kollegen schaffen kann, dann mache ich das - zum Beispiel, indem ich zwei Gegenspieler auf mich ziehe.“

Frage: Wie groß war die Umstellung für dich von deiner Spielweise in Dortmund jetzt beim FC Bayern?
Lewandowski: „Ich war vier Jahre beim BVB, natürlich muss man sich dann erst einmal auf ein neues System einstellen. Manchmal braucht ein Spieler ein bisschen Zeit. Hier wird versucht, immer mit kurzen Bällen zu spielen, Ballbesitz ist das entscheidende Kriterium. In Dortmund wurde ich auch oft von den Verteidigern mit einem langen Ball steilgeschickt, das kommt hier eher selten vor.“

Frage: Vor allem die Medien haben über deine Rolle diskutiert. Wie hast Du das aufgenommen?
Lewandowski:
„Für mich zählt nur, was der Trainer und meine Mitspieler sagen. Kein Stürmer kann heute noch nur vorne herumstehen und auf Zuspiele warten. Ich bin jetzt seit einem halben Jahr beim FC Bayern, ich weiß, dass meine Technik besser wird, jeden Tag trainiere ich mit super Spielern. Ich fühle mich im Moment sehr, sehr gut und freue mich auf die nächsten Spiele.“

Weitere Inhalte