präsentiert von
Menü
Die Stimmen zum Pokal-Aus

'Ich bin stolz wie nie auf mein Team'

Es hat nicht sollen sein! 1:3 verlor der FC Bayern das DFB-Pokal-Halbfinale nach Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund. „Elfmeterschießen ist immer Vabanquespiel. Ich bin traurig für die Mannschaft, sie hat großartig gespielt“, sagte Karl-Heinz Rummenigge nach dem Schlusspfiff. Trainer Pep Guardiola war „stolz wie nie“ auf sein Team und Manuel Neuer ärgerte sich: „Wir hätten es nicht nur in den 90 Minuten, sondern auch in der Verlängerung entscheiden können.“

Die Stimmen im Überblick

Karl-Heinz Rummenigge: „Das ist Pech. Elfmeterschießen ist immer Vabanquespiel. Ich bin traurig für die Mannschaft, sie hat großartig gespielt.“

Pep Guardiola: „Ich bin stolz wie nie auf mein Team. Wenn ein Team so spielt, kann man ihm nichts vorwerfen. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir haben alles getan, damit bin ich sehr zufrieden. Wir haben gut gespielt und hatten nur 15 Minuten Probleme, als Mkhitaryan eingewechselt wurde. Es war unser bestes Spiel gegen den BVB in meiner Periode hier in Deutschland. Beim Elfmeterschießen waren wir ein bisschen müde. Ich gratuliere dem BVB und wünsche ihnen viel Glück für das Finale.“

Philipp Lahm: „Es kann ja passieren, dass man einmal ausrutscht, aber so etwas in einem Halbfinale ist extrem bitter. Man kann sich sicher bessere Momente aussuchen, um auszurutschen. Wir haben es verpasst, das Spiel in der regulären Spielzeit und der Verlängerung zu entscheiden. Im Elfmeterschießen gewinnt dann der Glücklichere. Es ist schade, dass wir nicht im Finale sind. Wir wissen, wie schön das ist. Glückwunsch an Borussia Dortmund.“

Manuel Neuer: „Das Elfmeterschießen ist blöd gelaufen. Es passt zum Spiel. Wir hätten es nicht nur in den 90 Minuten, sondern auch in der Verlängerung entscheiden können. Wir hatten alles unter Kontrolle, hätten so weitermachen und den zweiten Treffer erzielen müssen. Das ist natürlich bitter.

Thomas Müller: „Wir haben nicht wirklich viel falsch gemacht, aber gehen als Verlierer nach Hause. Das kotzt mich an. Wir haben für eine Viertelstunde die Struktur verloren, Dortmund hat ein paar gefährliche Situationen und macht daraus das Tor. Wenn man bei den ersten beiden Elfmetern ausrutscht, was willste dann machen?“

Jürgen Klopp (Trainer Dortmund): „Das war ein Höllenspiel. Glück gehabt, gar keine Frage. Beide Mannschaften haben alles gegeben. Bayern war in der ersten Halbzeit überlegen. 0:1 ist noch das beste Ergebnis, das man haben kann, wenn man so spielt wie wir in der ersten Halbzeit. Wir haben uns den Ausgleich in der zweiten Halbzeit mehr als verdient. Es sollte heute sein! Wir sind super glücklich, gegen diesen unfassbar starken Gegner weitergekommen zu sein. Jetzt sind wir weiter und fertig.“

Mats Hummels (Dortmund): „Wir wussten, dass wir eine Chance haben. In der ersten Halbzeit sah es nicht so gut aus. Mit dem 1:1 und den Chancen danach haben wir uns das Weiterkommen verdient.“

Weitere Inhalte