präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

FCB mit weißer Heim-Weste gegen Portugiesen

Zum 9. Mal trifft der FC Bayern in einer K.o.-Runde mit Hin- und Rückspiel in UEFA-Wettbewerben auf ein portugiesisches Team. Bei den ersten acht Vergleichen konnte sich der FCB immer für die nächste Runde qualifizieren. Vor allem zuhause ist der FCB eine Macht, gewann von insgesamt zehn Spielen (inklusive Gruppenphase) deren acht und spielte nur zwei Mal Remis.

Porto ohne Sieg in München

Der FC Porto weist bei seinen Gastspielen in Deutschland eine negative Bilanz auf. 15 Mal trat der Tabellenzweite aus Portugal bislang bei einem deutschen Team an, drei Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen stehen dabei zu Buche. Zwei Mal spielte Porto auch schon beim FC Bayern: Im Landesmeister-Viertelfinale 1991 (1:1) sowie im CL-Viertelfinale 2000 (1:2).

FCB erst einmal weiter

Beim 1:3 in Porto verlor der FC Bayern zum insgesamt elften Mal das Hinspiel einer Europapokal-K.o.-Runde mit mehr als einem Tor Differenz. Nur einmal konnte der FCB diesen Rückstand im Rückspiel wettmachen und anschließend in die nächste Runde einziehen: Im UEFA-Cup-Achtelfinale der Saison 1988/89 gelang gegen Inter Mailand nach einem 0:2 in München ein 3:1-Erfolg in Mailand. Zuhause hingegen gelang dem Rekordmeister dies noch nicht. Bis Dienstagabend?

FCB - Porto 8:1

Sollte der FC Bayern das Champions-League-Halbfinale erreichen, wäre das die neunte Teilnahme des Rekordmeisters an der Runde der besten vier Mannschaften. Zugleich stünde der FCB zum vierten Mal in Folge in der Vorschlussrunde, nur dem FC Barcelona gelang dies häufiger (sechs Mal). Der FC Porto hingegen überstand bei bislang vier Teilnahmen erst einmal das Viertelfinale der Königsklasse: In der Saison 2003/04 wurde Olympique Lyon ausgeschaltet, am Ende stand für Porto der Titelgewinn gegen AS Monaco. Kurios: Auch damals fand das Finale in Deutschland statt.

Porto erst einmal raus

Zum 32. Mal tritt Porto im Rückspiel einer K.o.-Runde in einem UEFA-Wettbewerb mit einem Vorsprung von mehr als einem Tor Differenz im Gepäck an. Nur einmal schied Porto anschließend noch aus: Vor über 34 Jahren im Sechzehntelfinale des UEFA-Cups. In den letzten 24 Europacupduellen setzte sich der FC Porto nach einem Hinspielsieg mit mehr als einem Tor Differenz immer durch.

Vier Bayern von Gelb-Sperren bedroht

Gleich vier Spieler des FC Bayern sind in der Champions League von einer Gelb-Sperre in einem möglichen Halbfinale bedroht. Sollte der Rekordmeister am Dienstagabend im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto den Einzug in die Runde der letzten Vier noch schaffen und Jérôme Boateng, Philipp Lahm, Manuel Neuer oder Juan Bernat verwarnt werden, müssten sie im Halbfinal-Hinspiel zuschauen. Wie schon bei der EM praktiziert, werden alle Gelben Karten aber mit dem Ende der Viertelfinalspiele gelöscht. Somit können keine Verwarnungen ins Halbfinale mitgenommen werden. Diese Regelung wurde vor der laufenden Saison neu eingeführt.

Weitere Inhalte