präsentiert von
Menü
Siege im Wechsel

Zahlen & Fakten zum Hit gegen Dortmund

FC Bayern gegen Borussia Dortmund - das Spitzenspiel der Bundesliga elektrisiert die Fans auch weit über die deutschen Grenzen hinaus. Der deutsche Clásico, wie das Duell am Samstagabend in Dortmung zwischen den Westfalen und dem Tabellenführer inzwischen auch genannt wird, wird auch dieses Mal wieder im Großteil der 209 FIFA-Mitgliedsländer übertragen. Wie die Bilanz zwischen beiden Klubs aussieht und was es sonst noch Wissenswertes gibt, lesen Sie in den Zahlen und Fakten zum Spiel.

Siege im Wechsel

In den letzten sieben Pflichtspielduellen zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund wechselten sich die beiden Kontrahenten mit Siegen ab. Seit dem Champions-League-Finale 2013 in Wembley, das der FCB mit 2:1 für sich entschied, gewann im darauffolgenden Spiel immer jeweils eine andere Mannschaft. Zuletzt gewann der FCB das Hinspiel Anfang November letzten Jahres in der Münchner Allianz Arena mit 2:1.

Starke Gesamtbilanz gegen den BVB

Zum 107. Mal treffen am Samstag der FC Bayern und Borussia Dortmund in einem Pflichtspiel aufeinander. Die Statistik spricht dabei klar für den Rekordmeister, der 49 Partien für sich entscheiden konnte. Dem stehen 27 Dortmunder Siege gegenüber, 30 Mal endete das Duell unentschieden. Zudem gab es 2008 noch ein inoffizielles Supercup-Spiel, das der BVB mit 2:1 gewann.

Ausgeglichene Auswärtsbilanz

In der Bundesliga trafen beide Teams 91 Mal aufeinander, 40 Mal hieß der Sieger FC Bayern (bei 28 Remis und 23 Dortmunder Erfolgen). Das Torverhältnis lautet 169:115. In Dortmund ist die Bilanz nahezu ausgeglichen: In 45 Duellen ging der FCB 13 Mal als Sieger vom Feld, dem stehen 18 Unentschieden und 14 BVB-Siege gegenüber, das Torverhältnis spricht mit 66:63 knapp für die Westfalen.

Samstagabend – ein Bayern-Termin

Geht es nach der Statistik, dann spricht am Samstag vieles für einen Sieg des FC Bayern im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund. Von den letzten 19 Partien, die der FCB am Samstagabend bestritt, wurde nur eines verloren. Die Dortmunder hingegen haben keines der letzten sechs Topspiele am Samstagabend gewonnen (je drei Niederlagen und drei Remis). Die letzte Münchner Niederlage war zugleich der letzte Sieg des BVB: Am 12. April 2014 (0:3), allerdings standen die Münchner damals schon vorzeitig als Deutscher Meister fest.

Kircher an der Pfeife

Knut Kircher heißt der Schiedsrichter am Samstagabend. Der 46 Jahre alte und 1,96 Meter große Entwicklungsingenieur aus Rottenburg hat in seiner Schiedsrichterkarriere schon 46 Mal ein Spiel des FC Bayern gepfiffen, nur fünf dieser Partien hat der FCB verloren. In der laufenden Saison leitete Kircher die beiden Zu-null-Siege der Guardiola-Elf in Köln (2:0) und gegen Leverkusen (1:0). In Dortmund assistieren ihm an den Seitenlinien Robert Kempter und Thorsten Schiffner, vierter Offizieller ist Christian Dingert.

Weitere Inhalte