präsentiert von
Menü
Inside

Acht Bayern legen Extraschicht ein

Eigentlich hatte Bayern-Trainer Pep Gaurdiola seinen Spielern am Freitag einen trainingsfreien Tag verordnet. Dennoch ließen es sich einen Tag vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg einige Akteure nicht nehmen, eine Sonderschicht einzulegen. Allen voran Sebastian Rode, der nach überstandenen muskulären Problemen gemeinsam mit David Alaba eine Laufeinheit absolvierte. Zudem waren auch Mario Götze, Dante, Tom Starke, Mitchell Weiser, Gianluca Gaudino und Sinan Kurt auf dem Platz aktiv.

Bayern 6 - Augsburg 1

Sieben Mal gab es in der Bundesliga bislang das oberbayrisch-schwäbische Derby zwischen dem FC Bayern und dem FC Augsburg, sechs Mal ging der FCB als Sieger vom Feld. Die einzige Niederlage für den Rekordmeister gab es vor rund 13 Monaten in Augsburg (0:1), als die Bayern bereits vorzeitig als Meister feststanden. Mit 16:3 spricht das Torverhältnis ebenfalls klar die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola.

FCB auf Rekordjagd

In den verbleibenden drei Bundesligaspielen kann der FC Bayern noch die eine oder andere Bestmarke verbessern. So blieb der Rekordmeister in der laufenden Spielzeit bereits 21 Mal ohne Gegentor und stellte damit seinen eigenen Rekord aus der Saison 2012/13 bereits ein. Auch die Bestmarke mit den wenigsten Gegentoren aus der gleichen Spielzeit (18) kann noch geknackt werden. Aktuell hat der FCB 15 Treffer hinnehmen müssen.

Lewandowski treffsicher

Der FC Augsburg gehört zu den drei Lieblingsgegner von FCB-Stürmer Robert Lewandowski. Gegen die Schwaben erzielte er in sieben Spielen acht Treffer, nur gegen Freiburg (10) und Hannover 96 (9) traf der Pole häufiger. Mit 16 Saisontoren liegt Lewy in der aktuellen Torjägerwertung auf Rang drei hinter den verletzten Alexander Meier (19) und Arjen Robben (17) und hat gute Aussichten, seine Torjägerkanone aus der Vorsaison zu verteidigen.

Quartett kehrt zurück

Gleich vier ehemalige Bayern-Akteure kehren am Samstag mit dem FC Augsburg in die Allianz Arena zurück. Pierre-Emile Hojbjerg wechselte in der Winterpause auf Leihbasis zum FCA, für den er seitdem 13 Spiele bestritt. Markus Feulner wurde mit der U19 des FCB 2001 Deutscher Meister und feierte sein Bundesliga-Debüt im Bayern-Trikot. Trainer Markus Weinzierl spielte von 1995 bis 1999 für die zweite Mannschaft des Rekordmeisters. Und Geschäftsführer Stefan Reuter bestritt zwischen 1988 und 1991 insgesamt 95 Bundesligaspiele für den FC Bayern, mit dem er zwei Meistertitel gewann.

Stegemann an der Pfeife

Sascha Stegemann heißt am Samstag der Schiedsrichter der Partie zwischen dem FCB und dem FCA. Für den 30 Jahre alten Unparteiischen aus Niederkassel ist es erst das sechste Bundesligaspiele und das zweite Partie in der laufenden Saison mit Beteiligung des FC Bayern. Zuvor leitete er den 4:0-Hinrundensieg gegen den SC Paderborn. Assistiert wird Stegemann von Robert Kempter und Thorsten Schiffner, als 4. Offizieller fungiert Thorsten Schriever.

Weitere Inhalte