präsentiert von
Menü
Inside

Martínez feiert Comeback...

Auf diesen Moment hat Javi Martínez lange gewartet: Nach 262 Tagen Verletzungspause stand er beim Auswärtsspiel in Leverkusen erstmals wieder auf dem Platz und auch gleich in der Startelf. Zuletzt hatte der 26-Jährige vor achteinhalb Monaten, am 13. August 2014, im Supercup in Dortmund gespielt und sich dabei einen Kreuzbandriss zugezogen. Am Samstag feierte er sein ersehntes Comeback, das 62 Minuten lang dauerte. Dann wurde der Spanier nach einer abgeklärten Leistung ausgewechselt. „Ich bin natürlich glücklich. Jetzt ist es wieder an der Zeit, den Fußball zu genießen“, sagte Martínez nach dem Spiel.

...Strieder und Görtler ihr Debüt

Zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz kam in Leverkusen Rico Strieder. Der 22 Jahre alte Kapitän des FC Bayern II lief von Beginn an auf und spielte als Linksverteidiger 90 Minuten durch. In der 72. Minute wechselte Guardiola mit Lukas Görtler einen weiteren Bundesliga-Debütanten ein. Der 20-jährige Angreifer des FCB II scheiterte mit seinem ersten Ballkontakt an Leverkusen-Keeper Leno. Strieder und Görtler waren die Bundesliga-Debütanten Nummer zehn und elf unter Guardiola.