präsentiert von
Menü
Messi sieht 'keinen Favoriten'

'Uns steht ein großes Spiel bevor'

Die Spieler des FC Barcelona lachten, feixten und applaudierten, als sie am Dienstagmittag in der Ciutat Esportiva Joan Gamper ihr Abschlusstraining vor dem Champions-League-Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Bayern abhielten. Eine gewichtige Rolle im katalanischen Wohlfühlklima spielte natürlich auch Lionel Messi, der nach der stimmungsvollen Einheit erstmals seit Juli 2013 in einer Pressekonferenz Rede und Antwort stand - vor 180 Journalisten, 35 TV-Kameras und 20 Fotografen.

„Wir stehen im Halbfinale gegen ein hervorragendes, großes Team“, so der viermalige Weltfußballer im prall gefüllten Pressekonferenzraum unweit des Camp Tito Vilanova, dem Haupttrainingsplatz der Katalanen, den der Klub in Gedenken an seinen früheren Trainer umbenannt hat. Im Camp Nou treffen am Mittwoch „zwei Teams mit einer fantastischen Historie“ aufeinander, befand Messi, der „keinen Favoriten“ ausmachen wollte.

„Als Fußball-Fan würde ich dieses Spiel nicht verpassen wollen“, freut sich auch Barça-Trainer Luis Enrique über das Aufeinandertreffen mit den Bayern um seinen Freund Pep Guardiola, „uns steht ein großes Spiel bevor.“ Enrique mag den FC Bayern, „sie haben ein angriffsstarkes Spiel und eine gute Abwehr, die sehr wenige Tore einstecken muss.“ Auch für Enrique stehen die Chancen aufs Weiterkommen 50:50: „Die bessere Tagesform wird den Ausschlag geben.“

'Es wird ein vollkommen anderes Spiel'

Dass die Münchner mit personellen Problemen angereist sind, ändert nichts an der Wertschätzung der Katalanen für den deutschen Rekordmeister. „Sie können diese Ausfälle locker verkraften“, glaubt Enrique, „sie hatten in dieser Saison schon viele Verletzte und haben es überwunden.“ Auch die Schutzmaske, mit der Robert Lewandowski möglicherweise spielen könnte, wäre für den Polen „kein Problem“, glaubt Messi.

Das jüngste Aufeinandertreffen mit dem FC Bayern in der Champions League hat der Stürmer noch vor Augen. „Wir erinnern uns an das letzte Mal“, so der Argentinier. Im Halbfinale der Saison 2012/2013 hatte der FC Bayern zunächst mit 4:0 triumphiert, ehe im Rückspiel im Camp Nou ein 3:0-Sieg folgte. Messi, mit 51 Toren in 50 Pflichtspielen in Gala-Form, kündigt an: „Wir möchten es dieses Mal anders angehen. Es wird ein vollkommen anderes Spiel.“

Für fcbayern.de in Barcelona: Marco Donato

Weitere Inhalte