präsentiert von
Menü
Stimmen zum Barca-Rückspiel

'Verabschieden uns erhobenen Hauptes'

Die Mannschaft hat alles gegeben, bis zur letzten Sekunde, am Ende aber reichte es leider nicht für den Finaleinzug. „Wenn man die 180 Minuten sieht, ist Barcelona verdient weiter gekommen“, sagte Karl-Heinz Rummenigge nach dem 3:2-Sieg des FCB im Halbfinal-Rückspiel. Aber: „Wir verabschieden uns erhobenen Hauptes.“

Die Stimmen im Überblick

Karl-Heinz Rummenigge: „Ich denke, die Mannschaft hat das sehr gut gemacht. Sie hat großartig gekämpft, hat drei Tore geschossen, leider aber auch zwei bekommen. Wenn man die 180 Minuten sieht, ist Barcelona verdient weiter gekommen, aber wir verabschieden uns erhobenen Hauptes. Wir haben es gegen die wahrscheinlich beste Mannschaft der Welt nicht geschafft, ins Finale von Berlin einzuziehen. Aber wir waren immerhin im Halbfinale, und das zum vierten Mal in Folge, also ist alles okay.“

Matthias Sammer: „Wir sind ausgeschieden, das ist ärgerlich. Die Mannschaft hat heute guten, außergewöhnlichen Charakter gezeigt, das nehmen wir mit. Die Rückschläge konnten wir nicht so verkraften, wie wir uns das gewünscht haben.“

Pep Guardiola: „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, wir können heute aufrecht aus dem Stadion gehen. Wir sind natürlich traurig, schließlich wären wir gerne ins Finale nach Berlin gekommen. Wir haben dieses Halbfinale schon in Barcelona verloren.“

Philipp Lahm: „Wir haben alle an das Wunder geglaubt. Leider hat es nicht geklappt, weil wir recht früh den Ausgleich kassiert haben. Wir haben alles gegeben. Wir haben es heute nicht verloren, das ist klar, sondern im Hinspiel.“

Thomas Müller: „Es ist schön zu sehen, dass wir mithalten können, aber dafür können wir uns heute nichts kaufen. Es wäre trotz des 0:3 im Hinspiel mehr möglich gewesen. Wir haben leider zwei Tore kassiert und die guten Torchancen nicht gemacht.“

Luis Enrique (Trainer FC Barcelona): „Das Ergebnis stört mich nicht. Denn die Bayern haben eine starke Mannschaft.“

Weitere Inhalte